November 2015

22.11.2015

 

Hallo liebes Tierheim-Team!!


Heute vor zwei Wochen haben uns wahnsinnig in Lino (vorher Leno) verliebt und haben ihn nach dem ersten Spaziergang direkt mit nach Hause genommen. Er ist einfach nur großartig!! Er ist super lieb, versteht sich mit allen Tieren und Menschen und er hört schon wahnsinnig gut, wenn wir ihn rufen :) Den geben wir auf jeden Fall nie wieder her!!
Da er an dem Samstag gerade erst aus Spanien kam, war er zu Beginn noch sehr ängstlich, doch jetzt ist er ein liebenswerter kleiner Kerl, der es liiiiebt zu kuscheln :)

 

Danke für euer Vertrauen - wir sind einfach nur glücklich!! :)


Liebste Grüße aus Rees, Christoph und Lena

 

 

 

 

 


 

22.11.2015

 

Hallo!

Hier meldet sich schon wieder die Vanja. Diesmal mit einem kleinen Gruß vom Hundeplatz, auf dem ich heute meine Freunde zum Spielen getroffen habe.
Als die Besitzerin des Hundeplatzes auf dem Hinweg mit dem Auto an uns vorbeifuhr, bin ich schon in Vorfreudengejaul ausgebrochen und fröhlich auf- und abgehüpft. Die Besuche auf dem Hundeplatz bereiten mir immer riesigen Spaß. : )
Na, erkennt ihr den dunklen Hund, der auch da war? Vor zwei Wochen kam Lupo (Lucho) das erste Mal mit und heute wieder.
Er muss sich noch etwas an uns wilden Haufen gewöhnen, aber vor allem an unsere Menschen, die natürlich mit von der Partie sind.
Dieses Mal traute er sich etwas näher an sie heran, umkreiste und beäugte sie heimlich. Nur was war das für ein komisches Gerät, dass sie manchmal in seine Richtung hielten? Tja, für ein Foto zu lächeln, das kann ich besser. Aber die Fotografin ist eben auch "mein" Mensch, mit dem ich inzwischen schon über drei Jahre zusammen bin und den ich nie wieder hergeben will (sie mich ja zum Glück auch nicht) : ). Auf dem letzten Bild seht ihr wie Lupo über den Platz geflitzt ist.

Liebe Grüße und Hundeküsschen!
Eure Vanja

 

 

 

 

 

 

 


 

21.11.2015

 

Hallo Mitarbeiter vom Tierheim,

Bella ist jetzt 6 Wochen bei mir. Sie ist froh, ausgelassen, spitzfindig und supersuperlieb. Sie kommt jetzt gleich wenn ich rufe und kann ohne Leine mit mir im Wald oder den Fluss entlang. Sie ist neugierig und schaut sich alle Sachen in die Umgebung genau an und entdeckt auf diese Weise ohne Angst. Alleine bleiben haben wir noch nicht versucht. Alles zu seiner Zeit.

Viele Grusse,
Paulien und Bella Kim.

 

 

 

 

 


 

21.11.2015

 

Liebe Tierfreunde,

letzte Woche Freitag haben wir den lieben "Marques" mit zu uns genommen.
Nach kurzer Zeit ist der kleine aufgetaut und scheint sich hier pudelwohl zu fühlen.
Er liebt es mit Leni (eine Galgohündin die wir vor vier Jahren aus eurem Tierheim mit zu uns genommen haben) zu spielen und zu "toben", das Haus und den Garten zu erkunden, sowie ausgewogene Spaziergänge im Wald zu erleben.
Er ist sehr aufmerksam, neugierig, aufgeweckt und hört schon auf seinen neuen Namen "Kalle". Er guckt sich sehr viel bei Leni ab (Geschirr anlegen, an der Leine laufen, bürsten, etc.) und beobachtet dabei alles ganz genau. Zudem wird er mittlerweile richtig gerne von Menschen gekrault und gestreichelt.
Auch Leni freut sich sehr über den neuen Spielkameraden!

Anbei noch ein paar Fotos!

Wir wünsche euch allen ein gutes Wochenende und gute Vermittlungen!
Viele Grüße,

Jelena Borgers und Torben Möller

 

    

 

 

 

 


 

20.11.2015

 

Viele Grüße aus Sevelen sendet euch Lucky!
Bei mir ist alles paletti. Meine Familie ist echt nett und hier ist immer was los. Oft kommen Kinder zum spielen. Das finde ich besonders toll. Ich tobe dann mit ihnen im Garten oder lasse mich kraulen.
Manchmal spiele ich aber auch mit Mimmi. Das ist der andere Hund hier in der Familie. Sie ist zwar etwas zickig, aber man kann sie so herrlich durch den Garten jagen. Dabei sind wir einmal, im Eifer des Gefechts, sogar in den Pool gefallen...
Das einzige was mich hier nervt, sind die vielen anderen Hunde, die man beim gassi gehen trifft. Denen MUSS ich einfach immer wieder entgegenbellen wer hier der Tollste ist. ;-)
Ich hoffe sie verstehen es irgendwann.
Ja, langweilig wird es nicht. Vor allem für Frauchen und Herrchen nicht.
Und abends ist Kuschelzeit.

Ich melde mich mal wieder. Macht's gut!

Lucky und Familie Schapdick/Ronczka. :-)

 

 

 

 

 

    

 

 


 

20.11.2015

 

Hallo liebes Tierheim- Team!
Erstmal danke für die Vermittlung der lieben Loba. Anbei die ersten Schnappschüsse aus Ihrem neuen Heim.
Sie fühlt sich sehr wohl und macht sich super!
Es folgen in nächster Zeit weitere Bilder!
Euch ein schöne Woche und vielen Dank!
Eure Loba und Susan

 

         

 


 

16.11.2015


Guten Tag liebes Tierheim-Team,

vor 3 Wochen haben wir die Beaglemischlingshündin Flash zu uns geholt.  Wir sind richtig glücklich mit ihr und sie wohl auch mit uns. Sie freut sich, wenn sie mit den Nachbarshunden spielen kann. Kinder sind überhaupt kein Problem. Sie tollt mit unseren Enkeln umher und auch die Kinder in der Nachbarschaft findet sie ganz toll. Also: rundum passt alles.

Ganz viele Grüße und allen
eine gute Zeit
Eva-Maria und Herbert Camps

 

 

 


 

15.11.2015

 

Dankeschön wollte ich mal sagen für den tollen Lucky, jetzt Pablo,
er ist ein Kampfschmuser und spielt gerne mit meinem anderen Hund Fuzzie.
Manchmal schlafen sie in einem großen Korb.
Besonders gerne geht er am Rhein spazieren.

Vielen Dank

Sigrid Beyer
 

 


 

11.11.2015

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

vor 2 1/2 Wochen haben wir Dexter (bei euch hieß er noch Ks) mitgenommen.

Aus dem schüchternen Hund ist zuhause ein richtiger Clown geworden, der (wie es sich für einen jungen Hund gehört) ordentlich Blödsinn im Kopf hat.
Schuhe klauen ist das allertollste :-).
Man hat ihm die ersten Tage seine Unsicherheit angemerkt.
Es war aber auch alles neu und aufregend, ein Leben im Haus kannte er bisher ja nicht.
Aber schnell hat er die Vorzüge erkannt :-), eine gemütliche Couch, warme Decken und tolle Leckerchen.

Auch draußen taut er auf. Traktoren, Busse und die S-Bahn waren zu Beginn noch etwas gruselig, aber er wird von Tag zu Tag souveräner und meistert das ganz toll.
Mit Artgenossen ist er, wie erwartet, sehr verträglich.
Seit kurzem besuchen wir die Hundeschule um gemeinsam zu lernen und um ihm Spiel und Sozialkontakte ohne Leine zu ermöglichen.
Auf unseren  Spaziergängen sind wir noch mit Schleppleine unterwegs.

Fremde Menschen sind ihm noch ein wenig unheimlich. Aber man merkt dass auch das schon besser wird und wenn er die Leute ein paar mal gesehen hat lässt er sich auch mit Leckerchen bestechen.

Mit Sicherheit hat er in der spanischen Tötungsstation aus der er kommt, wenige oder schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, ich denke aber das wird mit der Zeit auch besser, er ist ja noch ein junger Hund.
Unsere Nähe sucht er sehr und holt sich hier auch seine Kuscheleinheiten ab.

Wir sind sehr glücklich mit unserer Fellnase und halten euch gerne über Dexters Entwicklung auf dem Laufenden, wir wollten nur mal kurz von uns hören lassen wie der Start in sein neues Leben geglückt ist.

Liebe Grüße wünschen

Laura,
Oliver & Dexter

P.S. Anbei ein paar Bilder, ich denke darüber freut sich das
Team des Tierheims immer.

 

 

    

 

 

 

 

    

 


 

09.11.2015


Hallo liebes Tierheim-Team,

mittlerweile ist es schon über einen Monat her, das ich Yogi, der mittlerweile Pico heißt aus Ihrem Tierheim geholt habe. Ich habe ihn geholt mit 3,5 kg und er hat jetzt knapp 4 kg, was laut Tierarzt allerdings schon fast zu viel ist, aber er ist so eine Frostbeule, da lasse ich ihm die kleine Speckschicht, die wird dann im Frühjahr wieder abtrainiert, aber zunehmen soll er nicht mehr.

Er ist so ein super Hund, er hat bereits am ersten Abend gelernt, das er bei meinen Eltern (wo wir jeden Abend sind) nicht in die Küche darf. Am nächsten Tag hat er bereits das Kommando Sitz gelernt, wobei ich sagen muss, das er es sonst nicht so mit Kommandos hat, aber das liegt eher daran, das er oft zu hektisch ist. Allerdings haben wir gestern angefangen mit dem Targetstick zu trainieren und es läuft bisher gut.

Mittlerweile läuft er auch seit fast 3 Wochen ohne Leine, allerdings nur an Orten wo ich weis, das er dort nicht Gefahr läuft auf die Straße zu rennen.

Einige Ausflüge und Familientreffen hat er auch schon hinter sich. Wir sind ein paar Tage nachdem ich ihn abgeholt habe zu meiner Oma gefahren (das sind fast 3 Stunden Auto fahren) und vor ein paar Wochen dann noch mal zu meiner Schwester (ca. 1,5 Stunden fahrt). Dann waren wir bereits mehrere male mit ihm im Wald und ein Hunde treffen hat er auch schon hinter sich, wobei ich sagen muss das wir hier auch sehr viele Hunde treffen.

Pico liebt das Auto fahren und sobald das Auto fährt rollt er sich zusammen und schläft.

Mit dem Zug sind wir auch schon gefahren, wenn wir waren am Freitag zusammen in Köln und haben die Stadt dort erkundet.

Alles in allem muss ich sagen, das ich die Entscheidung Pico zu mir zu holen noch nicht bereut habe, auch wenn er so ein paar Macken hat mit denen ich aber entweder leben kann oder daran arbeite.

Das Alleine bleiben klappt mittlerweile auch bestens, so das ich auch mal 45 - 60 Minuten aus dem Haus gehen kann, aber auch 3 Stunden war er schon mal alleine, wo er laut Nachbarn allerdings gebellt haben soll, aber dem Nachbarn kann man nicht so glauben. Da es mit dem Job doch nicht geklappt hat habe ich ja noch Zeit, aber ich tue alles für Pico, so habe ich ihn auch mittlerweile auf Nassfutter umgestellt, da er Trockenfutter absolut nicht fressen wollte und ich ihn nach 2 Tagen warten, wegen seines Gewichts nicht länger hungern lassen wollte. Er bekommt die Marke Granatapet und findet sie absolut lecker.

Anbei nun auch ein paar Bilder von dem kleinen.

Wenn ich es irgendwann mal schaffe komme ich auch zu einem Ihrer Feste mit ihm, aber ohne Auto ist es praktisch unmöglich.

Viele Grüße

Von Pico und seinem Frauchen Christina

 

 

    

 

 

 

 


 

08.11.2015


Hallo liebe Tierheimmitarbeiter und alle anderen Tierfreunde!

nun wird es endlich langsam mal Zeit für einen kurzen Bericht über Oto in der Rubrik "Glücklich vermittelt"! Mittlerweile lebt er schon seit einem Jahr bei mir, daher gibt's auch einige schöne Bilder von ihm im Anhang. Ich hoffe es sind nicht zu viele, aber ich hab mich schon wirklich extrem zurückgehalten. Oto wurde letztes Jahr in Spanien aus einer Tötungsstation gerettet und nach Deutschland geflogen. Anschließend landete er für eine Woche im Tierheim Kranenburg. Er hat in Spanien bestimmt einiges durchgemacht. Damals war er sehr abgemagert und in einigen Situationen sehr ängstlich. Freunde hatten mir damals davon abgeraten einen Hund zu nehmen, der bereits in der Tötungsstation war, da so ein Hund eine Verhaltensstörung aufweisen könnte. Ich bin heute richtig froh, dass ich mich trotzdem für ihn entschieden habe, da er für mich der liebste und tollste Hund der Welt ist. Er kennt mittlerweile schon viele Kommandos und ist sehr lernwillig, verspielt, freundlich und lebensfroh. Er hat auch ordentlich an Gewicht zugelegt und ist wesentlich selbstbewusster als damals. Das Leben mit ihm ist eine riesigengroße Bereicherung und ich würde Oto für nichts in der Welt jemals wieder hergeben. Oto ist vor allem sehr an anderen Hunde interessiert. Am liebsten spielt er am Rhein oder auf dem Bundeswehrübungsgelände bei Kleve mit anderen Hunden. Er spielt sogar mit ganz kleinen Hunderassen, ohne dass ich mir Sorgen machen muss, dass etwas passieren könnte. Leider ist er dabei so glücklich, dass er im Hinblick auf Kommandos etwas schwerhörig reagiert. Das kriegen wir aber bestimmt in Zukunft auch noch hin. Ab und zu gehe ich mit ihm ins Tierheim und führe mit ihm den ein oder anderen Hund aus, da dies uns beiden Spaß macht. Dabei lerne ich immer wieder weitere tolle Hunde kennen, die ich am liebsten sofort und ohne zu zögern mitnehmen würde, wenn ich könnte. Zum Schluss möchte ich noch ein ganz großes Lob an das Tierheim und seine Mitarbeiter aussprechen, da es meiner Meinung nach in vielerlei Hinsicht ein wirklich sehr gutes Tierheim ist, welches vor allem über große Gehege verfügt und die Mitarbeiter sich sehr engagiert und motiviert für das Wohl der Tiere einsetzten.

Liebe Grüße
Lukas

 

 

 

 

 

 

 


 

06.11.2015


Schönen guten Abend,
Wir wollten uns noch mal bedanken!
Sie haben uns da einen echt super Kerl vermittelt, er ist aufgeweckt, lieb, verspielt und kaum ängstlich. Es hat besser geklappt als gedacht, denn mit den zwei Katern versteht er sich super und er fühlt sich hier super wohl.
Ich glaube wir haben echt ein Glückslos gezogen.

Heute waren wir mit ihm ganz lange spazieren und jetzt liegt er auf seiner Decke und ist Hundemüde :-D

Ganz Liebe Grüße