September 2015

28.09.2015

 

Liebes Tierheim – Team,

im vergangen Februar haben wir die kleine spanische Mischlingshündin Sally (bei Ihnen hieß sie Copla) adoptiert.
Da Sally ihre erste Läufigkeit erfolgreich hinter sich gebracht hat, habe ich mich nun mit der Tierarztpraxis Camp in Verbindung gesetzt um einen Termin für ihre Sterilisation zu vereinbaren.
Der OP Termin wird in der nächsten Woche, am Donnerstag, den 08.10.2015 sein – in dieser Woche habe ich auch Urlaub und mein Mann in der darauffolgenden Woche. Sally ist zwar dadurch, dass unsere sehr fitte Oma mit bei uns im Haus wohnt, selten alleine, aber da Sally's OP ansteht, haben wir uns abwechselnd Urlaub genommen.
Im Anhang finden Sie ein paar Familienfotos von uns mit Sally.


Herzliche Grüße,


Nicole Saat

 

         

 


 

28.09.2015

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

wie versprochen melde ich mich auch mal wieder. Und stellt euch mal vor was mein Frauchen Birte mit mir angestellt hat! Neulich kam sie mit einem Umschlag aus dem sie was Seltsames ausgepackt hat. Das hat toll geraschelt! Aber was dann kam hat mich total überrascht. Plötzlich steckte sie mir ein Wattestäbchen in die Schnauze. Und als ob das nicht gereicht hätte, noch ein zweites. Aber, da ich ein toller Schatz bin, habe ich das ganz tapfer ertragen. Hat ja auch nicht weh getan. Dann wurden die Dinger wieder eingepackt und weggeschickt. 3 Wochen später kam wieder ein großer Umschlag und ein Ergebnis lag vor. So, jetzt gebe ich aber an Birte weiter, weil mich das Thema weiter nicht interessiert hat, aber für sie anscheinend sehr wichtig war.

Hallo,

also, der Grund für die Aktion war, dass wir Rico als Schnauzer-Mix vermittelt bekommen haben, aber schon beim Probe-Gassi gesehen haben, dass irgendein Terrier drinsteckt. Ist bei "reinrassigen" Mischlingen, bei denen man die Herkunft nicht kennt, ja auch schwer zu erkennen. Folglich lief es dann irgendwann auf einen Gen-Test hinaus, um besser zu verstehen, was in diesem kleinen Köpfchen vor sich geht. Rico hat mal mehr oder weniger ausgeprägten Jagdtrieb, d. h. an guten Tagen ist er vielleicht mal 5 Minuten im Unterholz verschwunden, an schlechten auch schon mal 2 Stunden. Aufgrund seines Aussehens waren wir uns schnell einig, dass es sich wohl um einen Jagdterrier handelt. Aber dafür ist er eigentlich zu groß und sein sonstiges Wesen eher wie eine Schlaftablette. Also vermuteten wir noch den Labrador, weil er auch zu allem und jeden sehr freundlich und aufgeschlossen ist. Er ist wirklich ein echter Schatz.
Doch dann kam das Ergebnis mit großen Überraschungen und einer Bestätigung. Kurzum,Rico ist ein echter Mischling. Der Jagdterrier steckt drin, außerdem der Sheltie, der Collie, der Whippet (der nächste Jagdhund), der Border Collie und der absolute Brüller, den wir bei unserem "Nasenbären" niemals vermutet hätten, ist die französische Bulldogge. Kein Schnauzer und kein Labrador.
Das Ergebnis ändert nichts an unserer Beziehung zu Rico. Er läuft zu seinem Schutz und unserer Sicherheit überwiegend an einer langen Leine. Außerdem gibt es eingezäunte Freilaufflächen. Und ein Anti-Jagd-Training kommt für uns nicht in Frage, weil es nicht seiner Natur entspricht.

So, jetzt aber genug. Wir werden uns bestimmt noch mal melden.
Als Anhang noch ein paar Bilder von Rico und seiner besten Freundin "Mucki".

Ganz liebe Grüße aus Mülheim an der Ruhr senden euch

Rico, Birte und Ilona

 

    

 

 


 

20.09.2015

 

Liebes Tierheim,

letzten Monat haben wir Gloria für unseren Rüden Benito aus ihrem Tierheim zu uns geholt und ihr ein neues Zuhause geschenkt. Unser Rüde ist sehr vereinsamt nach dem unsere treue Hündin nach 14 Jahren gestorben war. Doch Gloria, die wir nun liebevoll Mila rufen, passt zu uns wie ein Topf der einen Deckel brauchte. Mila ist lustig, albern, liebt Kinder und mag es, wenn wir lange spazieren gehen oder Fahrrad fahren. Unser Rüde Benito ist dadurch in einen Jungbrunnen gefallen und die beiden toben und spielen zusammen. Alles wird geteilt. Und es ist fast so als wäre Mila schon immer bei uns gewesen. Wir möchten uns für die tolle Vermittlung bedanken und auch dafür wie gut sie behandelt worden ist in ihrem Tierheim. Man merkt dass sie liebevoll umsorgt worden ist. Ich würde mir immer wieder einen Hund aus ihrem Tierheim holen und würde es jedem weiterempfehlen. Anbei noch ein paar Bilder.

 

Liebe Grüße Familie Fabig
 

 

         

 

 


 

19.09.2015

 

Hallo, ich bin's Riquo.


Ich habe seit dem 15.08.2015 ein neues Zuhause.
Seit März diesen Jahres ist Trueno auch hier. Der ist auch aus Deinem Tierheim. Wir verstehen uns super. Wir haben ein eigenes Bett. Platz genug. Und ein eigenes Sofa, na ja meistens. Wir haben auch einen Garten. Auch hinter dem Haus ist jede menge Platz.

Mir geht es gut hier, aber meine Menschen sagen ich bin groß für einen Galgo, ich bin anders als Trueno, ich zieh so an der Leine und bin draußen so ungestüm. Trotz 5 Wochen Training 3 bis 4 mal am Tag verbessere ich mich nicht.
 

Meine Menschen wollen von mir wissen wer meine Eltern sind damit Sie mich besser verstehen können. Weißt du welche Rasse mein Papa und meine Mama sind?


Viele liebe Grüsse


Riquo, Troeno und Karina und Michael Undorf

 

 

 

 


 

17.09.2015

 

Hallo.

 

Wollte mich mal eben melden, um euch mitzuteilen, dass Iro sich wie man an Hand des Bildes sehen kann, gut und langsam eingewöhnt hat sich prima macht. Mit meinem anderen Hund versteht er sich prima und auch draußen ist er sehr sozial. Wir werden morgen mit dem Training anfangen. Vielen Dank für den tollen Schatz.

 

Lg Jennifer Adomeit

 

 


 

15.09.2015

 

Hallo,

Mimo ist ein Wirbelwind :) fühlt sich aber sehr wohl hier bei uns.

Liebe Grüße Gabriele Krings

 

    

 

 


 

11.09.2015

 

Hallo liebes Tierheim Team,

Cari heißt jetzt Easy und die erste Nacht war ruhig. Sie blieb in ihrem Körbchen liegen und hat echt kein Ton gesagt. :)
Hier zwei Bilder im Anhang für euch.

LG Fabienne

 

 

 


 

06.09.2015

 

Hallo liebe Tierfreunde,


seit nunmehr 5 Wochen lebt Pedro bei uns. Er hat sich sehr gut eingelebt und versteht sich auch mit allen Nachbern sehr gut.
Er ist eine Zierde seiner Rasse. Die vorgeschriebene Impfung wurde durchgeführt, der Arzt (Klinik Kleve) war sehr zufrieden.
Als Anhang einige Bilder von unsrem Pedro.

Vielen Dank und liebe Grüße!

Martina und Jochen Jacobs mit Pedro

 

 

 

 


 

04.09.2015


Hallo liebes Tierheim-Team!

Jetzt bin ich schon seit über zwei Monaten in Duisburg bei meiner Familie. Ich höre jetzt auf den Namen Kalle. Frauchen und Herrchen fanden, dass ich einfach wie ein Kalle aussehe. :-)

Ich genieße jeden Tag und bin ein richtiger Kampfschmuser. Wenn meine Familie auf der Couch sitzt, rolle ich mich am liebsten auf Frauchens Schoß zusammen und schnarche wie eine kleine Kreissäge.

In die Hundeschule gehe ich auch und lerne ganz viele Sachen. Alleine sein muss ich zum Glück fast nie, zur Arbeit nimmt Frauchen mich nämlich mit und dort habe ich einen ganzen Fanclub von Zweibeinern mit und ohne geistige Behinderung. :-) Die finde ich total prima!

Meine größten Fans sind aber Frauchen und Herrchen. Die sagen immer so tolle Sachen, dass sie mich lieb haben und nie mehr her geben. Ein paar Fotos aus meinem neuen Zuhause habe ich euch mitgeschickt.

So, nun muss ich schnell wieder weiter kuscheln. ;-)

Liebe Grüße aus Duisburg senden Kalle (früher Alco) und seine Zweibeiner

 

 

    

 


 

03.09.2015

 

Halloooooooooo,
Liebe Mitarbeiter des Tierheimes Kranenburg,

erste Grüße aus dem neuen Zuhause bei unserer Familie in Dinslaken senden Damon(Sam) und Milan(Si). Wir haben uns schon ganz gut eingelebt und vieles neues kennengelernt. Gerne gehen wir in den Feldern und Wäldern hier spazieren und toben und spielen sehr viel mit unseren Leuten. Demnächst fängt die Hundeschule an da sind wir schon ganz gespannt. Jetzt sind wir erstmal hundemüde und kuscheln noch eine Runde mit den Lieblingsmenschen,
 

Bis bald und viele liebe Grüße auch von den Zweibeinern

 

 

 

    

 

 


 

03.09.2015

 


Ich bins. Die Resi. Wollte mich mal nach 2 Jahren bei Euch melden. Ich bin ein Schäferhund/Galgo-/Podenco-Mix. Am 31.08.2013 wurde ich mit 4 1/2 Monaten nach Voerde in eine ganz tolle Familie vermittelt. Etwas besseres hätte mir nicht passieren können. Ich fühle mich sooooo wohl in meinem neuen Zuhause. Mein Frauchen ist mit mir zur Hundeschule gegangen. Dort habe ich die Grundkommandos wie Sitz, Bleib, Fuß, Platz ..... gelernt. Dort hat man mir gesagt, ich wäre eine Streberin.. Doch dann kam mein zu starker Jagdinstinkt durch. Frauchen hat sich an eine Hundetrainerin gewandt. Nach ungefähr einem turbulentem Jahr hab ich es dann doch fast aufgegeben Hasen und Mäuse zu jagen.
Ich genieße es ohne Leine zu laufen, über die Felder zu rennen, mit meinen Freunden zu spielen. Die Urlaube mit meinem neuen Rudel sind auch immer toll. Im kommenden Herbst fahren wir nach Tirol/Österreich. Ich wünsche allen Tieren eine schnelle und gute Vermittlung. Viel Glück!!! RESI
Hie ein paar Fotos von mir:

 

     

 

    

 


 

02.09.2015


Liebe Hundefreunde,

Henry ist nun seit etwas über drei Monaten fester Bestandteil unseres Lebens und wir fühlen uns als kleine Familie sehr wohl.
Unser kleines "Wieselchen" ist ein richtig stolzer Kerl geworden, der besonders sein Herrchen abgöttisch liebt ;). Andere Hunde findet er toll, nur vor den richtig großen Hunden hat der Kleine noch ein bisschen Angst. Aber das stört uns auch gar nicht :)!

Unseren ersten gemeinsamen Urlaub haben wir sehr genossen. Henry ist nicht nur ein toller Camping-Hund, sondern auch der geborene Bootshund.

Wir möchten auf diesem Weg "Danke" sagen- für einen tollen Hund, dem nicht nur wir ein neues zu Hause schenken durften, sondern der auch unser Leben sehr bereichert.

Anne und Fedor