August 2015

31.08.2015


Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

vor ca. 18 Monaten haben wir Necro bei Euch abgeholt. Er war damals schon geschätzte 4 Jahre alt. Die Vorgeschichte wusstet ihr und wir natürlich auch nicht. Es hatte einige Zeit gedauert bis wir die richtige Hundeschule gefunden haben. Seit Oktober 2014 haben wir dann die richtige Hundeschule in Kamp-Lintfort bei Senco-Dogs gefunden. Unser Trainer Senco hat aus Necro die Mummi, wie er ihn immer nannte, einen Hund mit vier Beinen gemacht, wie er ihn jetzt beschreibt. Seit Mai 2015 haben wir intensiv für die Begleithundeprüfung trainiert und was soll ich sagen? Wie Ihr auf dem anliegenden Foto erkennen könnt, habe ich am 30.08.2015 die Begleithundeprüfung in der Hundeschule Kranenburg erfolgreich bestanden. Ich, meine Familie und mein Trainer sind super stolz auf das, was wir innerhalb kürzester Zeit mit Necro geschafft haben. Wir bereuen keinen einzigen Tag mit ihm. Neben der Begleithundeprüfung haben wir sein Wesen weiter gestärkt. Mittlerweile traut sich Necro auf Geräte und durch den Tunnel. Auch in dem Kurs Geruchsdifferenzierung blüht er richtig auf. Das Rückruftraining war ebenfalls ein voller Erfolg so dass wir ihn auch ohne Leine laufen lassen können. Was uns allerdings am wichtigsten war, war der Workshop Anti-Giftköder-Training. Necro nimmt nichts mehr vom Boden auf. Ich hoffe das auch alle anderen Hunde bei Euch ein tolles zu Hause finden, denn diese Tiere sind sooo dankbar, das zeigen sie jeden Tag.

Liebe Grüße

 

 


 

25.08.2015


Hallo ihr lieben Tierpfleger aus dem Tierheim Kraneburg,
seit dem 13.08.15 bin ich nun in einem neuen Zuhause.
Am besten ist ich erzähle euch erstmal von Nina, Alex, Dennis und meinen Zuhause.
Nina bringt mir viel bei und hat schon sehr viel vertrauen zu mir. Am zweiten Tag hat sie mich schon ohne Leine laufen lassen. Das war ein tolles Gefühl, habe aber zwischendurch immer geschaut ob sie auch mitkommt. Wenn sie mich gerufen hat bin ich schnell zu ihr gelaufen und habe mir Streicheinheiten und ab und zu auch ein Leckerchen abgeholt.
Kann ja nicht soviel Leckerchen essen muss auf meine Linie achten, habe bei euch ein bisschen zugelegt weil das Futter so lecker war.
Sie lobt mich ganz viel und sagt das ich ein toller Hund bin der sehr schnell lernt.
Dennis mein Herrchen schmust immer mit mir und gibt mir morgens immer bevor er zur Arbeit geht heimlich ein leckerchen, Frauchen darf es nicht erfahren das ist unser kleines Geheimnis.
Alex ist mein Kumpel, wir zwei spielen immer zusammen, am liebsten klaue ich immer seine socken dann rennt er hinter mir her und sagt: „Eugenio nein, Pfui“ .Ich weiß gar nicht was er immer hat, will doch nur ein bisschen darauf rum kauen.
Nach dem Spazieren liege ich am liebsten auf der Couch oder in meinen Körbchen.
So, nun aber genug von meinen Zuhause erzählt jetzt möchte ich euch noch von meinen neuen Rudel berichten, das sehe ich auch jeden Tag.
Zu dem Rudel gehören Wito, Iwo und Evelyn sowie Beate das Frauchen und Uwe das Herrchen.
Bohr habe ich gestaunt als ich das erstmal auf ihren Grundstück war. Soviel Platz zum Spielen und Toben.
In den ersten Tagen waren wir sehr viel zusammen spazieren damit ich sie besser kennen lernen konnte. In den Tagen wo es so warm war habe ich nicht schlecht gestaunt als wir zu einem Bach gegangen sind. Iwo und Wito sind sofort hineingesprungen, da habe ich mich nicht zwei mal bitten lassen und bin hinterher gegangen. Das tat gut, bin direkt ein paar Bahnen geschwommen. Wusste gar nicht das ich das so gut kann.
Als wir wieder gehen mussten war ich ein bisschen traurig aber Evelyn meine neue Freundin hat mich zum spielen aufgefordert und wir sind durch hohes Gras gerannt. Hat ganz schön gekitzelt und danach musste ich oft niesen.
Ich hoffe das ihr euch ein kleines Bild davon machen könnt wie toll es mir geht, eine Familie zu haben ist richtig schön.

Macht weiter so das auch andere Hunde sowie ich ein tolles Zuhause finden. Vielen dank das ihr die letzten Monate auf mich aufgepasst habt!

Euer Eugenio

 

 

 

 

 

 

 


 

25.08.2015


Hallo ihr Lieben!


Es sendet euch schöne Grüße der kleine Pietro aus Köln.


Ich habe mich super eingelebt bei Familie Fröhlen und habe schon den ersten großen Ausflug auf unseren Campingplatz hinter mir. Da gab es viel zu entdecke für mich... Besonders beeindruckt war ich von den Pferden, die wir auf unserm Spaziergang getroffen haben. Ich hab auch schon viel gelernt! Z.B. hör ich schon ganz gut auf meinen Namen, komme wenn man mich ruft, hole mein Spielzeug wenn man es mir wirft... Ich hab auch gaaaaanz viele tolle Sache für mich allein... 2 Körbchen, 1 Schlafkissen, gaaaaanz viel Spielzeug und einen eigenen Socken! Dann muss ich mir nicht immer einen neuen vom Wäscheständer klauen :-) Ich gebe mir auch weiterhin viel Mühe viel zu lernen und ein artiger Kerl zu sein! Meine Familie ist auf jeden Fall wahnsinnig froh, dass ich jetzt bei ihr bin und will mich nie mehr missen.
An euch alle noch mal vielen Dank, dass ihr euch bis zum Treffen mit meiner neuen Familie so toll um mich gekümmert habt! Ich hoffe, meine Freunde aus dem Tierheim haben irgendwann auch so viel Glück wie ich.


Ich habe euch auch noch ein paar Fotos mitgeschickt.

Macht es gut und noch mal liebe Grüße!


Euer Pietro :-)

 

    

 

 

 


 

24.08.2015


Liebes Kranenburg-Team,


vor ungefähr 12jahren haben wir unseren ersten Hund Fiona bei euch abgeholt! Wir hatten mit ihr eine wunderschöne Zeit und sie war ein treues Familienmitglied! Leider mussten wir vor einem Monat Abschied von ihr nehmen! Wir werden sie nie vergessen!
Letzten Donnerstag war es dann soweit, wir hielten es ohne einen Hund nicht mehr aus und entschieden uns den kleinen Rocco mitzunehmen! Er ist wirklich zuckersüß und bereitet uns allen viel Freude! Wir hoffen, dass es seiner Schwester Bimba auch gut geht?!


Viele Grüße,


Familie Grunow


(Das erste Foto zeigt Fiona, die restlichen Rocco u. a mit Esel Luke und unserem Isländer Pjakkur)

 

 

 

 

 

 


 

20.08.2015


Sehr geehrtes Team vom Tierheim Kranenburg,

am Dienstag, den 18.08.2015 kam ich zu Ihnen, um einen passenden 2ten Hund zu suchen. :-) Bei der Kollegin, die mich dabei unterstützt hatte, wollte ich mich noch herzlich bedanken. ;-) Möchte Ihnen zeigen, wie er sich nach 2 Tagen schon entwickelt hat... Im Anhang sind Paar Bilder... Werde Sie als Tierheim weiterempfehlen und in Zukunft Menschen begleiten die einen Hund suchen... ich weiß, dass man nicht jedem Hund helfen kann, aber jeder Hund der vermittelt wird, hat eine Chance das Leben zu genießen... Macht weiter so!!! Werde in den nächsten Jahren immer zu Euch kommen um mein Rudel aufzustocken....

Mit ganz lieben Grüßen

Alexander Karousiotus

 

 

 

 


 

19.08.2015


Hallo Ihr Lieben.


Heute möchte ich mich mal bei Euch Melden. Seht Euch nur die Bilder an, wie es mir bei Roswitha + Eckehard ergeht.
Das Sofa ist fast meins, nur das Herrchen muss ich noch davon vertreiben. Wir gehen sehr viel spazieren und eine Hundeschule darf ich auch besuchen. Obwohl ich doch Dank Eurer Erziehung schon ganz gut Höre. Gesundheitlich geht es mir ganz gut. Ich freue mich, wenn ich Euch mal besuchen komme aber dann mit meinen Beiden nach Hause fahren darf. So, nun werde ich mir einen von den Beiden schnappen und zum spazieren gehen überreden.
Viele Grüße an alle meine Alten Kollegen, ich wünsche das auch sie in eine so tolle Familie einziehen können.

Viele Grüße Euer Felix ( früher Coco )

Ps. Auch von Roswitha + Eckehard

 

 

 

 

 

 


 

13.08.2015


Hallo liebes Tierheim Kranenburg,


seit etwas über zwei Wochen Josie (Juani) jetzt bei uns!
Ihr geht es ausgezeichnet und hat sich sehr schnell an uns gewöhnt.
Sie ist so ein liebes und verschmuste Tier und ist sehr schlau und lernt sehr schnell.
Die habe ich richtig in meinem Herzen geschlossen und gebe sie nie wieder her.


Liebe Grüße Christian Schäfer

 

 

 

 

 

 

 

 


 

11.08.2015


Hallo,

anbei ein paar Fotos von Aaron. Es geht ihm gut. Langsam findet er sich immer besser zurecht und entwickelt Selbstvertrauen usw. Ich weiß nicht so recht, ein paar Informationen über seine Herkunft hätte ich manchmal gern, weiß aber nicht ob wir dann weiter wären? Aaron ist ein helles Köpfchen und viel macht er ohne dass ich es ihm beibringe. Er versteht mich/ uns, kann aber auch nicht über seinen Schatten springen.

LG Anne Thierling

 

 

 

 

    

 


 

10.08.2015

 

Hallo an das Tierheim Team
Wir wollen noch mal über Willy berichten. Er hat sich sehr gut eingelebt , Willy ist ein lustiger Kerl , immer für ein Spiel zu haben.
Seine Futteragression können wir gut händeln er bringt uns schon den Futterbeutel in die Hand und lässt problemlos aus.
Mal sehen womit er uns noch überrascht. Er hört schon sehr gut , kann Sitz , Platz und Bleib auf Zuruf kommen und die Rolle beherrscht er perfekt . Ach ja schwimmen möchte er noch nicht.
LG aus Wesel von Willy

 

   

 


 

08.08.2015

 

Liebes Tierheim-Team,


es ist nun einige Zeit vergangen seitdem ich Finja (vorher Cuki) adoptiert habe. Wir haben viel erlebt, die Couch wurde ordentlich eingeschlafen, da ist es Zeit eine kurze Rückmeldung zu senden.
Sie ist ein Traum-Hund oder auch ein Traum-Podenco! Ich wusste nicht viel über diese Rasse und, wie soll ich sagen, man wird vor viele Herausforderungen gestellt. Bis jetzt haben wir zusammen alles gut gemeistert. Ein kleines Problem (wäre ja auch langweilig wenn alles sofort klappt) haben wir dennoch. Das Jagen ist ihr größtes Hobby und da stehen die Ohren auf Durchzug. Deshalb meine Bitte an das Tierheim diesen Hinweis zu geben. Podencos sind Traum-Hunde und/aber 150%ige Jäger.
Viele andere Dinge laufen aber problemlos und sie ist der absolute Vorzeigehund. Zum Beispiel geht sie gerne mit am Pferd, sie liebt das Campen, ist sehr sozial mit anderen Hunden und zu Hause die Ruhe selbst.
 

Vielen Dank für die Vermittlung und ich wünsche allen viel Spaß mit den Kranenburg-Hunden

Viele Grüße,
Vanessa Herwartz

 

 


 

07.08.2015

 

Guten Morgen,

hier ein paar Bilder von Bonni. Sie hat sich schon gut eingelebt und fühlt sich Pudelwohl bei uns. Ist noch sehr verspielt, was unsere Kinder super finden und weckt uns pünktlich jeden Morgen, mit einem kurzen Bellen, um kurz nach 5 Uhr. Sie ist sehr lernfähig und hört sehr gut auf unsere Befehle. Mittlerweile ist sie fast 14 Tage bei uns und hat in dieser Zeit schon 2,6 kg zugelegt.

Liebe Grüße

Familie Kleinbongardt

 

    

 

    

 

    

 

 

 


 

07.08.2015

 

Guten morgen ihr Lieben !


Ich wollte nur mal kurz ein kleines update schicken .... Berry hat sich schon super eingelebt und fühlt sich scheinbar sehr wohl bei uns. Er geht schon freiwillig durch die Tür und durchs Garten Tor .... und läuft wirklich wie ein junger Gott an der Leine ... wir können es selber kaum fassen das alles so prima klappt ...und das so schnell ... alle sind begeistert von ihm ...Sitz, platz und komm klappt auch schon recht gut ...und das nach nicht mal einer Woche ? Auch fängt er an zu albern ...wie ein kleiner Welpe ...Wahnsinn? Wir Danken euch von ganzem Herzen für diesen traumhaft tollen Hund!!!! Macht weiter so !!!!

Mit freundlichen grüßen Patrick ,Melanie und berry ?

 

 

 

 

 


 

07.08.2015

 

Liebes Tierheim -Team.


Heute möchte ich mal Liebe Grüße von der Nordsee schicken. Unser Nicky ( ehemals Miguel) ist nun schon 13 Jahre bei uns, und immer mit dabei.

 

Liebe Grüße Familie Keller von Worms.

 

 


 

07.08.2015

 

Hallo Tierheim Kranenburg. Seit dem 5 . Oktober 2014 ist der tolle Balboa schon bei uns. Er hat sich prächtig entwickelt und hat im Mai die begleithunde Prüfung bestanden. Wir sind super glücklich mit ihm.

 

 

 

 

 

 


 

06.08.2015

 

-Lieber Mario, liebe Ariane und alle, die mich (noch) kennen ;-)

Ich wollte mich mal wieder melden und euch neue Fotos senden und auch wieder ein paar Filmchen, damit ihr seht, was ich so treibe.

Mein Frauchen hat mir in der Zwischenzeit und immer wieder zwischendurch das olle Fell gezupft, und jetzt sehe ich echt ganz anders aus, ich erkenne mich ja selbst kaum wieder ;-). An den Beinen mag ich das Zupfen nicht so gerne, und weil ich dann die Lefzen ziehe und ein „sparsames“ Gesicht mache, lässt Frauchen das auch sein. Eine richtige Idee, wie sie dem zerrupften Fell an diesen Stellen an den Kragen gehen soll, hat sie noch nicht: außer bürsten ist wohl hier nicht viel zu reißen. Aber auch so bin ich ein sooooo schöner Kerl geworden. Ich ernte hier in der Umgebung nur Lobeshymnen – die ich natürlich gerne höre :-))

Als es neulich so furchtbar heiß war, ist mein Frauchen losgerannt und hat für mich einen kleinen Pool gekauft. Herrchen und Frauchen waren natürlich ganz gespannt, was ich dazu sagen würde. Vermutlich haben sie gedacht, dass ich vor Freude abtauche und gar nicht mehr da raus will. Sie haben das Planschbecken aufgestellt, ein bisschen Wasser hineingelassen (nur so ein paar Zentimeter) und mich dann hineingesetzt. Ich fand das sehr merkwürdig! Da stand ich nun in dieser Pfütze und habe mich erstmal gar nicht bewegt. Ich wusste ja nicht, ob es beißt oder mich verschlingt. Es hat aber gar nicht gebissen und es war auch eigentlich gar nicht unangenehm, das kühle Wasser unter den Fußballen zu spüren. Nein, eigentlich war es sogar ganz angenehm. Aber eine richtige Wasserratte bin ich halt nicht, und so bin ich nach ein paar Minuten wieder aus dem Pool gestiegen und habe mich stattdessen in den Schatten auf die Wiese gelegt.
Ich habe sogar meinen Jagdinstinkt wieder entdeckt, aber nur kurzzeitig. Da habe ich nämlich im Garten ein Mäusenest entdeckt – das hättet ihr erleben müssen, wie ich da zur Hochform aufgelaufen bin! Was hab‘ ich geschaufelt, um an die Mäuse zu kommen! Und mit meiner Schnauze bin ich in die Erde eingetaucht – ich sah aus, als wäre ich im Kohlenkeller gewesen! Aber ich hatte so einen Spaß! Die Mäuse nicht, das ist klar – die sind mittlerweile aus ihrer Behausung ausgezogen und haben sich wohl eine neue Bleibe gesucht. Schade! Aber irgendwo werde ich sie vielleicht wieder ausmachen. Dann hab‘ ich hoffentlich wieder was zum Buddeln.

Und wisst ihr was? Ich habe jetzt sogar einen Fressnapf mit meinem Namen! Daraus schmeckt mein Fresschen nun noch viel besser, als es mir ohnehin schmeckt. Den Napf hat mir eine Freundin von Herrchen und Frauchen als Gastgeschenk mitgebracht – das fand ich ja großartig!!!

Ich fühle mich ganz doll wohl in meinem neuen Zuhause, darf mich hinlegen wo ich mag, was ich auch gerne mache, und schlafe viel. Und wir sind viel draußen – und ich darf immer sagen, wo es lang gehen soll und wie lang der Spaziergang dauert. Morgens um halb 7 bin ich noch ziemlich lauffaul. Das ist mir eigentlich zu früh. Aber trotzdem gehe ich mit und erledige mein Geschäft. Aber immer ratz-fatz, dann will ich schnell wieder nach Hause, um mich wieder gemütlich irgendwo einzurollen. Wenn Herrchen von seinen Rundgängen wiederkommt, bin ich dann so richtig wach geworden und dann macht es mir viel mehr Spaß, „Zeitung zu lesen“. Nachmittags geht es dann – wenn es nicht zu heiß ist, noch mal raus. Am liebsten aber gehe ich, wenn wir dann am Abend alle Drei vor die Türe gehen. Dann ist die Welt so richtig in Ordnung! Und ansonsten gehe ich immer gern eine kleine Runde durch den Garten, nachschauen, ob alles ok. ist. Und dort kann ich so wunderbar meine Nase im Rasen schubbern oder mich einfach herumwälzen. Ist das herrlich!

Und manchmal, wenn es schellt, meine ich, meine „Burg“ verteidigen zu müssen. Ich sage ja sonst keinen Pieps. Aber wenn es schellt, belle ich, was das Zeug hält – man weiß ja nie, wer das so vor der Tür steht. Und wenn Herrchen oder Frauchen dann zur Tür gehen und ich das Kommando abgeben muss, füge ich mich aber auch. Dann kriege ich anschließend immer ein Leckerchen, weil ich so gut gehorcht habe. Überhaupt sind meine beiden so glücklich, mich zu haben! Sie können das gar nicht in Worte fassen, so glücklich sind sie, sagen sie mir immer wieder.

So, genug geschrieben – jetzt seid Ihr wieder im Bilde. Wenn es wieder was zu vermelden gibt, schreibe ich Euch! Viele liebe Grüße, auch von Herrchen und Frauchen, und bis bald! Dodi