Juli 2014

31.07.2014

Hallo,

Hier ein Bericht von Rochi.

Meine Name ist jetzt RONJA und wohne in der Niederlande. Ich habe mich schon gut eingelebt in mein neues Zuhause. Und ich habe auch schon viel erlebt.

Ich darf jeden Morgen mit ins Auto zum Wald wo wir spazieren gehen an sehr lange Leine. Meine Besitzer haben angst ich konnte davon laufen und angefahren werden.

Essen war noch nicht so mein Ding und dann dürfte ich mit um mein Essen selbst auszusuchen. Jetzt klappt das viel besser. Und wieder mit den tollen Auto. Auto fahren ist wirklich Super!

Dan war ich mit einkaufen. Wahrscheinlich bin ich sehr schön, weil jeder mich streicheln will oder mich nachschaut.

Abends dürfte ich sogar mit ins Restaurant, Fand ich ziemlich langweilig aber na ja wenn es die Leute gefällt.

Dan noch mit ins kleine Gehege wo Tieren hin und her hopsten. Die wollte ich schnappen aber das war wahrscheinlich nicht richtig.
Was ich noch alles lernen muss.....

Samstag gehe ich mit mein Boss zur Schule. Bin gespannt wie das wohl geht.

Zuhause darf ich überall laufen nur nicht ins Schlaffzimmer und Badezimmer, aber egal, ich habe ausreichend Platz.

Zwei grosse Kissen und eine Diele nachts zum Schlafen. Alles richtig so. Jeden morgen werde ich gelobt weil ich so schön Stubenrein bin und nichts kaputt mache. Warum auch, ich habe mein eigenes Spielzeug.

Leider muss ich lernen die Kaninchen nicht hinterher zu rennen, Das ist sehr aufregend aber das darf nicht sein. Auch das großen Vieh auf vier Beinen kenne ich nicht und finde ich gar nichts. Na mal sehen.

So, dann wünsche ich al die andere Kumpels ins Heim auch ein tolles und liebevolles Zuhause.

Liebe Gruß,

Ronja.

 

 

 


 

29.07.2014
 

Hallo liebes Tierheim- Team :o)

nachdem Lilly nun endlich die Panik vor dem Fahrrad verloren hat, liebt sie die täglichen Touren damit und büchst auch nicht mehr aus. Von der Leine lassen kann ich sie hier nicht, sie hat einen ziemlichen Jagdtrieb... und dann kommt sie auch nicht wieder... ansonsten hat sie sich dazu entschlossen, ein guter Hund zu sein und zu vertrauen... ich weiß ja nicht, welche Hölle die hinter sich hat, aber die Themen "dunkler Hausflur" - "Mann"- "Futter" und "Leine" sind sehr negativ besetzt.

Ihre Qualitäten als Wachhund sind übrigens hervorragend!

Eine Bekannte wird sich in den nächsten Tagen bei Ihnen melden, ihr Name ist Anette Böhm, sie sucht was Kleines... das ist auf jeden Fall ein superguter Platz für einen Ihrer Fellnasen.

Mit freundlichen Grüßen

Tamara Engelhardt

 

 


 

16.07.2014
 

Hi, ihr Lieben vom Kranenburger Tierheim, nun muss ich mich doch endlich auch mal melden. Ich bin es, Bourbon. Am 7. Juni 2014 hat mich mein Frauchen nach Duisburg-Homberg geholt. Hier habe ich mich mittlerweile prima eingelebt. Der Anfang war etwas schwierig, da ich nichts kannte. Kein Autofahren, keine Treppe, kein deutsch usw. Dazu kam meine Panik. An manchen Straßen habe ich heute noch Angst. Mit meiner Fresserei habe ich Frauchen zum Verzweifeln gebracht. Sie hat gekocht und alles versucht, mir das Futter schmackhaft zu machen. Auch das haben wir jetzt im Griff. Habe auch schon etwas zugenommen. 2 Freundinnen von Frauchen haben mich auch stundenlang gebürstet, was ich mir alles gefallen ließ. Mein Fell ist jetzt super glänzend. Im übrigen, überall bleiben Leute stehen und sagen "ist das ein schöner Hund" was uns beide natürlich unendlich stolz macht.
Ich bin ja auch ein Prachtkerl. Und unwahrscheinlich lieb. Seit knapp 1 Woche laufe ich jetzt ohne Leine und kann so gemütlich überall schnüffeln. Das Leben macht so richtig Spaß. Dagmar, meine Physiotherapeutin, kommt jede Woche und behandelt meine Muskeln und Gelenke. Ferner gehe ich zum Seniorensport. Ihr seht und hört, mir geht es hier richtig gut.
Habe Bilder beigefügt mit meinen beiden Rottikumpels von Frauchens Tochter und Cocker Susi vom Nachbarn nebenan.


Liebe Grüße und alles Gute -macht weiter so -


Ingeborg Krützberg und Bourbon

 

 

 

 


 

11.07.2014
 

Hallo liebe Kranenburger,


heute kommt Post von Lola.
Lola, (Name hat sie behalten) wohnt nun schon seit dem 25.3.2014 bei uns in Muelheim. Angekommen ist sie eigentlich schon vom 1.Tag an. Lola fuehlt sich einfach nur wohl - unsere alte (17J.) Heidi ist ein prima Kumpel u. Lehrerin zugleich ( essbares vom Tisch klauen..... hab ich von Heidi gelernt).
Sie ist gluecklich, wenn das ganze Rudel komplett ist - das gibt ihr Sicherheit - belebte Strassen u. Kreuzungen sind ihr immer noch ein Greuel, nur im ganzen Rudel ertraeglich.
Wir fuehren sie ganz vorsichtig u. wohldosiert an solche Situationen heran.
Sie bekommt alle Zeit der Welt.
Ausfluege mit dem Auto zum naechsten Futterhaus hingegen zaehlen zu ihren Hobbys, genau wie schmusen auf dem Sofa.
Alle 10 Bitten eines Hundes werden wir erfuellen - rundrum-sorglos-Paket auf Lebenszeit garantiert!
OP-u. Haftpflichtvers. sind auch abgeschlossen (OP-Vers. kann ich nur jedem Hundehalter empfehlen).
So, zum Schluss noch ein paar Fotos zu Euch - hoffentlich erkennt Ihr sie noch -das Fell ist regelrecht explodiert.
Wir melden uns wieder - versprochen !


Es gruessen ganz herzlich
Frauchen Brigitte Thelen
Herrchen Robert Specht
Mit Heidi u. LOLA 

 

    

 

    

 

 


 

02.07.2014

Hallo liebes Tierheim :)

Paul (ehemalig DUN) hat sich super bei uns eingelebt.
Er liebt es in unserem großen Garten zu toben und zu spielen. Aber er ist ein Dickkopf und macht gerne unsere Lieblingssachen kaputt und bereits 5 Leinen und 3 Halsbänder. haha

Wir mussten erst einmal wegen einer Zecke zum Tierarzt. Er wiegt stolze 30 Kilo, Wonnebrocken

Pauls Lieblingsplätze sind mein Bett, seine Decke und auf meinem Schoß und vor allem in meinen Handtaschen.

Bald wird unser 'kleine' schon 1..im August.
Wir sind überglücklich ihn bei uns aufgenommen zu haben!

Liebe Grüße Paul & Anna Ivanovic :)