Juni 2014

30.062014

Liebes Tierheimteam,Liebe Tierfreunde,

wie versprochen wollten wir Sie ja ein wenig auf dem laufenden halten wie es Klojar so ergeht. Kurz gesagt, dem Hund geht es gut. Er ist jetzt seit fünf Monaten bei uns und auf dem besten Weg ein selbstbewusster Hund zu werden.

Mein Freund kann an den Hund ran; seit einiger Zeit sind auch Streicheleinheiten möglich. Spielchen mit Futter ja sowieso von Anfang an.

Bei mir selbst klappt schon vieles von dem wir uns gedacht haben, das Klojar länger brauchen wird. Ich kann ihn z. B. mittlerweile bürsten, auch wenn sich Klojars Begeisterung in Grenzen hält. Wenn Klojar in seiner Anfangszeit bei uns auch nur den Verdacht hatte er könnte gleich gebürstet werden war er weg. Selbst wenn es ihm unangenehm ist (hochheben oder die Pfoten nachschauen) hat er noch nicht einmal den Ansatz gemacht zu schnappen oder sonst was. Er steht dann einfach erstarrt da, zur Salzsäule erstarrt und wartet ab was wohl passieren mag. Im Garten macht er alle möglichen Spielchen mit. Stöckchen holen und wiederbringen, Fangen spielen, Katzen auflauern usw. An der Leine war Klojar ja von Anfang an kein Problem und man kann mit ihm Bus fahren (Auto fahren geht auch super) und er hat kein Problem damit, wenn mal viele Menschen um ihn herum sind (z. B Stadtmitte). Er hat auch draußen mit anderen Hunden keine großen Probleme, mit der Einschränkung, dass er sich nicht so wohl fühlt wenn mehrere Hunde da sind. Er fühlt sich schnell bedrängt und möchte dann ganz gern das Weite suchen. "Suchen wir dann auch".

Manchmal erschreckt er sich noch bei zu schnellen Bewegungen aber es ist kein Vergleich zum Anfang. So manches bei dem wir dachten, dass es bei hm Angst ist, ist oft nur Unsicherheit. Aber dagegen gibt es ja ein Mittel und das heißt lernen. Und das macht er auch gern, da er trotz Angst und Unsicherheit eine Neugiernase ist.

Im Anhang sind noch ein paar Bilder.

Gruß aus Duisburg

Ursula & Dietmar & Klojar

 

   

 

 

 

 


 

29.062014

Hallo liebes Kranenburg Team,

vor drei Wochen haben wir die Hündin Frieda (damals Brenda) zu uns geholt. Wir möchten euch kurz mitteilen, dass sie sich gut eingelebt hat. Sie hat bereits viel gelernt und macht uns viel Freude. Auch mit ihrem großen Kumpel Lukas (damals Lobito, 2009 von euch ) versteht sie sich gut.

Mit Frieda haben wir die richtige Wahl getroffen, sie komplettiert unser Rudel perfekt.

Viele Grüße aus Duisburg

Fam.Martin/Sperhake Lukas und Frieda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

28.062014

Liebe Pflegerinnen,

Im April habe ich Zalamero aus Ihrem Tierheim "adoptiert". Er macht sich wirklich gut und ist ein toller Hund. Mit dem Hören in Jagdsituationen hapert es allerdings noch und ich hoffe, ab August können wir in die Hundeschule.

Mit herzlichen Grüßen, Andrea Tönnes.

 

 


 

27.062014

Liebes Tierheim Kranenburg,

im Oktober 2013 haben wir den ängstlichen Rüden Tatu zu uns nach Köln geholt. Er macht jeden Tag neue Fortschritte und läuft auch schon prima ohne Leine. Wir können uns ein Leben ohne die Langnase Tatu nicht mehr vorstellen. Anbei ein Foto von ihm..

Liebe Grüße aus Köln

Tatu, Anne & Jan

 

 


 

25.062014

Liebes Tierheimteam,
ich habe mich in meinem neuen Zuhause in Essen gut eingelebt. Ich gehe viel und
gerne spazieren und grabe im Garten nach Mäuschen. (Der Garten ist übrigens
katzenfrei ;-)
Nach einem Friseurbesuch ist mir auch nicht mehr so warm;-))
Liebe Gruesse Brunilda

Hier ein paar Fotos...

 

 

 

 

 


 

24.062014

Hallo zusammen,

wir haben letzten Sonntag Rochi ein neues zu Hause gegeben und sie hat sich sehr ,sehr gut eingelebt. Hier zu Hause ist sie sehr ruhig und lieb, unterwegs total aufgedreht. Wenn es nach ihr geht könnte sie wahrscheinlich den ganzen Tag Gassi gehen. Gestern und heute waren wir vormittags jeweils zwei Stunden im Wald, das scheint sie zu lieben.

VG

Uwe Steinfels

 

 


 

22.062014
 

Hallo ihr lieben vom Tierheim ohne Gitter!
 

Am 07.03 zog ich hier her und es gefällt mir sehr!
Die Kastration habe ich gut überstanden!
Mit meiner Freundin Flocke versteh ich mich sehr gut! Auch meine Sarah mag ich sehr!
Mit ihr und Flocke spiele ich immer und langweilig ist es nimmer!
Alles ist hier toll und ich bin sehr glücklich hier!
Ich wollte nur mal sagen das ich froh und munter bin!
Hier habt ihr noch ein paar Schnappschüsse von meinem tollem Zuhause!

Viele Grüsse Fam. Ganswindt und euer Spyke!!!

 

 

 

 

 

 


 

21.062014
 

Hallo,

wir haben aus Ihrem Tierheim vor ca. 6 Wochen den Dackel Mischling Gordi bekommen und wollten Ihnen nur kurz mitteilen, dass uns unser neuer Freund richtig viel Freude bereitet.

Wir haben einen Reiterhof und Gordi hat sichtlich viel Spaß im Umgang mit den ganzen anderen Tieren die wir so haben.
Selbstverständlich ist Gordi Teil unserer Familie und lebt mit uns im Haus.

Wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen für ihre selbstlose Arbeit in ihrem Tierheim bedanken.
Toll, dass es Menschen wie Sie gibt, die gestrandeten Tieren die Möglichkeit auf ein neues gutes Zuhause ermöglichen.

Weiter so !

Grüße aus Rheinberg

Sonnja Gierling & Dirk Schulz

 

   

 

 

 

 

 


 

21.062014
 

Alles läuft bisher prima! Die Couch wurde still und heimlich schon erobert.

Ich melde mich wieder! Viel Spaß beim Sommerfest!

Conni Lohbeck

 

 


 

19.062014

Hallo liebes Tierheim-Team,

nun ist es schon 5 Wochen her, dass der kleine Nuri, ehemals Police, bei mir und meinem Rudi einzog. Mit meinem Großen kommt er gut zurecht, obwohl es wohl bis zur innigen Freundschaft wohl noch eine ganze Weile brauchen wird, denn der Große ist manchmal ein richtiger Griesgram :)

Inzwischen hat sich der Kleine auch schon gut eingelebt und die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Stubenreinheit haben wir auch hinter uns gelassen. Hin und wieder macht er noch neue Einrichtungsvorschläge bzgl. der Wohnungsdekoration, aber ich denke, er wird sich da noch meinen Vorstellungen anpassen ;)

Nuri ist genau so, wie ich es mir gewünscht hatte. Er ist ein absoluter Herzensbrecher und hat meine Familie und Freunde mit seiner offenen und schmusigen Art schon im Sturm erobert. Draußen läuft er bereits ohne Leine und kommt immer sofort zurück, wenn er gerufen wird, obwohl er manchmal viel lieber die Kaninchen verfolgen würde :)
Sitz und Platz beherrscht er ebenfalls und er zeigt keine Ängste vor Autos, Fahrrädern, Bahnen, Joggern oder irgendetwas Anderem, die Spaziergänge sind also sehr entspannt.
Nuri liebt das Rennen über die Wiese und dann zeigt sich auch, was in dem kleinen Kerl so steckt. Er ist ein richtiger Flitzer :) Gerne tobt er natürlich auch im Garten oder sonnt sich auf dem Balkon.

Wir gehen regelmäßig auf den Hundeplatz, wo Nuri bereits erste kleine Übungen beim Obedience mit macht und mir bei der Arbeit mit dem Großen zusieht. Alle dort mögen den kleinen Wirbelwind, nicht zuletzt deshalb, weil er auch ganz gerne mal den Clown spielt :) Er lernt wirklich schnell und macht bei Allem mit viel Freude mit, es macht unheimlich Spaß mit ihm zu arbeiten.

Ich habe vor 5 Wochen auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen und ich bin froh, dass Nuri nun ein Teil unserer Familie geworden ist :)

Anbei noch ein Bild von den Beiden und natürlich darf die Mail auch veröffentlicht werden :)

Lieben Gruß,
Patricia mit Rudi und Nuri

 

 


 

19.062014

Liebes Team aus Kranenburg,


ich, Pipo (bei euch hieß ich Belt), wollte mich mal melden. Mir geht es gut und ich fühle mich hier in Düsseldorf pudelwohl, obwohl ich ein Terriermix bin. In meinem zu Hause habe ich ein Rudel aus zwei Vierbeiner und zwei Zweibeiner. Es ist immer was los, egal ob ich mit Frauchen ins Büro gehen oder ich mit Herrchen und dem Hundemädchen auf Achse bin. Es gibt jeden Tag was neues zu entdecken.
Selbst der Tierdoc ist nett, der hat meinem Husten behandelt und ich inzwischen Topfit. Ach ich habe es einfach super mit meinem Menschen, dem Hundemädchen und dem Kater angetroffen.


Liebe Grüße


Pipo und sein Rudel

 

 

 


 

16.062014

Hallo Tierheim Kranenburg,

Schönen Gruß aus Dinxperlo Holland von Evert Oosterink und Peter Bruggink.

Es geht sehr gut mit Ramiro, er ist ganz lieb und auch wachsam, wenn er kurze zeit alleine ist freut er sich immer wenn wir nach hause kommen.

Wir sind sehr froh, dass wir Ramiro versorgen dürfen.

Viele Grüße

 

Evert Peter und Ramiro.

 

 


 

16.062014

Hallo liebes Tierheim,

seit dem 07.06 ist die süße Maja (ehemals Eliane) bei mir.

Dieses süße Mädchen hat mich sofort verzaubert.
Als ich Maja bei Euch geholt habe, hatte sie unglaubliche Angst. An der Leine gehen war unmöglich. Wer weiß schon was sie alles erlebt hat auf den Straßen von Spanien. Ich wusste ich brauche viel Geduld und Liebe.

Schon am ersten Tag lernte Maja ganz viel neues kennen. Ihr neues zu Hause, ihre "Schwester" und die ganze Familie. Ihre Schwester Amy findet Maja ganz besonders toll. Sie macht Ihr alles nach und schleckt sie jeden Morgen zur Begrüßung ab. Tag für Tag kommt Maja immer mehr aus sich heraus. Es bereitet mir große Freude das mit zu erleben.
An der Leine laufen ist gar kein Problem mehr. Ein bisschen Angst vor Autos, vor allem vor LKWs hat sie immer noch, aber das kriegen wir auch noch in den Griff.
Ich freue mich Maja aufgenommen zu haben und wünsche mir, dass noch ganz viele andere Hunde ein zu Hause finden.

Hier noch einige Fotos :)

Herzliche Grüße,
Christina Friesen
 

 

 

  

 

 


 

15.062014

Hallo Ihr lieben,

 

hier ein paar Bilder von unserem kleinen Grumpy wie er sich einlebt in sein neues Zuhause!!!

Liebe grüße Y. Krüger

 

    

 

    

 


 

15.062014

Hallo liebes Tierheim Team, hallo liebe Betty,

hier schreibt euch euer Lyn. Ich bin am 12.April in mein neues Zuhause gezogen nach Oberhausen zu Familie Penno und „Moonlight“ (ehemals Koba). Das ist jetzt schon 9 Wochen her.

Inzwischen heiße ich „Frowin“ (das ist ein altdeutscher Name und bedeutet „kluger Freund“).
Auf meinen neuen Namen höre ich auch gut.
Leider war mein Start in ein neues Leben zuerst nicht so toll. Ich hatte eine ganz schlimme Ohrenentzündung. Das hat sehr weh getan. Da die Schmerzen auch auf die Zähne gezogen sind, konnte ich zuerst gar nicht richtig fressen. Dabei roch das Futter sooo lecker…
Aber meine neue Familie und der Tierarzt hatten sehr viel Geduld mit mir (auch wenn ich durch die Schmerzen nicht immer so nett zu meiner Familie war).
Deshalb brauchte mein Ohr nicht mehr in einer Narkose gereinigt werden.
Nach etwa 6 Wochen war die Entzündung endlich aus dem Ohr raus.
Und jetzt kann ich endlich das leckere Futter genießen. Ich hab auch schon 2 Kilo zugenommen.
Aber nur Muskelmasse, sagt der Tierarzt.
Moonlight und ich toben viel im Garten , auch wenn ich nicht immer Lust habe, mit Moonlight zu spielen.
Dann verstecke ich mich einfach hinter einer Hecke oder lege mich auf die Wiese.
Zum Schnüffeln gehen wir immer spazieren, meistens fahren wir sogar mit dem Auto.
Und es ist auch nicht immer derselbe Weg. Wir waren z. B. schon oft an der Burg Vondern in Oberhausen. Am Anfang bin ich immer so aufgeregt, denn es gibt so viel zu schnüffeln .
Sogar Kaninchen habe ich schon viele gesehen. Ich bin nach dem Spaziergang immer so müde, dass ich meistens auf dem Rückweg schon im Auto einschlafe.
Moonlight schläft zu Hause am liebsten in einem weichen Körbchen. Ich wollte aber kein Körbchen.
Am liebsten schlafe ich auf den super gemütlichen Matratzen. Da kann ich mich so richtig ausstrecken.
Auch wenn wir mal alleine bleiben müssen, ist das gar nicht schlimm. Ich bin ja nicht ganz alleine. Moonlight ist ja noch bei mir. Wir schlafen dann meistens oder knabbern einen Knochen.
Ich hab auch schon angefangen die ganzen tollen Spiele zu lernen, die Moonlight hat. Das ist manchmal gar nicht so einfach da an die Leckerchen zu kommen. Denn die sind immer versteckt und ich muss dann irgendetwas verschieben oder öffnen um daran zu kommen.
Bei dem heißen Wetter hatten wir sogar einen kleines Becken voll Wasser im Garten stehen.
Da haben unsere Menschen uns Leckerchen reingeworfen. Wir mussten dann danach tauchen.
Das hat viel Spaß gemacht.
Ein paar Fotos haben wir euch auch mitgeschickt. Hoffentlich gefallen sie euch. (Moonlight ist die Schwarze und ich bin der hellere.)

Wir alle (Moonlight, unsere Familie und ich) möchten uns noch mal ganz doll bei euch bedanken.
Vor allem bei Betty für ihre Geduld.
Denn es war gar nicht so einfach „den Richtigen“ für Moonlight zu finden, da sie und meine Familie sehr traurig waren nach dem Tod von „Shamrock“.
Aber zum Schluss haben wir uns ja doch noch gefunden. Und meine Familie und Moonlight wollen mich auch gar nicht mehr hergeben.
Ich liebe es mit meiner Familie zu kuscheln. Und Moonlight und ich haben uns auch noch nicht einmal gestritten. Wenn es etwas ganz tolles zu knabbern gibt, versuchen wir uns schon mal gegenseitig das Leckerchen zu klauen, wenn der andere nicht aufpasst. Aber meistens teilen wir uns die tollen Leckerchen.
Übrigens : Gewitter und Feuerwerk sind doof. Ich verbelle die zwar immer, aber die kommen einfach immer wieder…

Jetzt wollen Moonlight und ich noch etwas im Garten toben.
Viel Spaß bei eurem Sommerfest und liebe Grüße an das ganze Team, das sich immer so toll um uns alle kümmert.
Wir drücken alle Pfoten und Daumen, das auch die anderen Fellnasen die noch bei euch sind, ganz schnell ein tolles zu Hause finden…

Bis bald,

Euer Frowin und eure Moonlight.
(auch liebe Grüße von unserer Familie)

 

 

 

 

 

 

 


 

13.062014

Seit genau 2 Wochen wohne ich jetzt in Rheinberg. Ein wenig habe ich mich schon eingewöhnt, ist gar nicht so schlecht hier: das Futter ist gut, es gibt viele Ruheplätze - und ich liebe den Garten. Aber etwas komisch ist das schon noch alles für mich. Ich weiß noch nicht so richtig, was ich von Bruce und Gracie halten soll. Die seien auch aus Kranenburg, heißt es. Und die scheinen das hier alles echt cool zu finden. Aber ich brauch' noch etwas Zeit.
Meine Menschen lassen mich auch eigentlich ziemlich in Ruhe - aber ich muss doch tatsächlich regelmäßig spazieren gehen. Ein paar Muskeln soll ich aufbauen - ich weiß ja nicht...aber ich komme viel weiter, als wir alle gedacht haben, gar nicht übel für mein Alter.
Liebe Grüße,
Euer Groll

 

 

 


 

04.062014

 

Guten Morgen,
Anbei sende ich Ihnen einige Fotos von Zero, Cork und Kiki. Wie man sehen kann klappt alles wunderbar. Sie gehen zusammen im Auto fuer ein Spaziergang im Wald und kommen ganz müde wieder zurück vom Rennen. Cork ist manchmal eifersüchtig und stehlt Zero's Knochen. Kiki ist schon richtig seine Freundin und spielt und sonnt mit ihm. Nur die erste Nacht hat er manchmal gebellt, danach ist het ruhig geblieben.

Wir sind allen richtig froh miteinander.

MfG
Margreet Jager
Henk van Eerten

 

 

 

 

 


 

04.062014

 

Liebes Team vom Tierheim in Kranenburg,

es ist nun 6 Wochen her, dass wir die Tilde bei Euch abholen durften. Sie hat sich sehr schnell bei uns eingewöhnt und sie hat schon sehr viel Lob für ihre guten Manieren erhalten. Wir sind wirklich froh sie bei uns zu haben. Sie ist sehr unkompliziert, sportlich und freundlich.

Anbei ein Foto von ihr in ihrem neuen Garten.

Mittlerweile ist das Fell gleichmäßig und glänzend. Den kleinen Zusammenstoß mit dem Pferd auf der Weide hat sie auch gut und vor allem unbeschadet überstanden.

Jetzt wollte ich sie bei Tasso anmelden um sicher zu gehen dass sie auch wieder zu uns kommt falls sie mal verloren gehen sollte. Allerdings ist sie dort schon registriert. Können wir eine Änderung der Adresse vornehmen lassen?

Schöne Grüße,

Axel Hensen

 

 


 

09.062014

    
An den lieben Mitarbeitern des Tierheimes in Mehr.
Wir bedanken uns für den vermittelten Hund Goldi der heute Poldi heißt!
Wir sind sehr glücklich mit diesem Hund der uns viel Freude bereitet.
Es ist ein sehr braver und liebebedürftiger Hund der sich gut eingelebt hat und sich bei uns sehr wohl fühlt.

Liebe grüße Ralf und Udo

 

 


 

02.06.2014

 

Hallo aus Duisburg!

 

Wir haben am 10.05.2014 Ronia (früher Ania) zu uns nach Hause geholt. Nachdem sie anfangs sehr ängstlich war, hat Ronia sich super bei uns eingelebt. Wir haben mit ihr richtig Glück gehabt! Sie ist total lieb, dankbar, versteht sich mit fast allen Hunden, die uns so begegnen und hat uns so die "Hundegewöhnung" ganz leicht gemacht. Der Umgang mit ihr macht uns allen immer wieder Spaß.

 

Liebe Grüße aus Duisburg, Fam. Kornettka

 

 


 

02.06.2014

 

Hallo liebes Tierheim Team,


Sam, ehemals Itaca, geht's blendend und mir auch. Ich habe so viel Freude mit dem lieben Kerl. Er ist so toll, er hört auch schon gut auf den neuen Namen. Er geht auch schon im Park ohne Leine schön mit, nur wenn Leute ihm was geben, dann will er immer hinterher. Da muss ich noch dran arbeiten, dass er es lässt.

 

Gruß Hans Jochheim