Mai 2017

31.05.2017

 

Hallo liebes Team.
Hier und heute wieder ein herzliches Dankeschön für die zwei zuckersüßen Langnasen Once und Kiyar.
Ein toller Anblick wie schön sich die Zwei entwickelt haben. Hauptsächlich Kiyar konnte sich richtig öffnen und wir haben beide einen super Draht zu ihm. Es sind und bleiben einfach ganz tolle Hunde. Lieben Dank.

Ihre Familie Schatten und die " Jungs"

 

 

 

 

 

 


 

23.05.2017

Hallo liebes Kranenburger – Tierheim – Team,


heute möchte ich mir mal die Zeit nehmen und eine Lanze für Hunde aus dem Tierschutz brechen.
Im März 2016 habe ich eine 1,5 jährige Pointerhündin (Balda) bei Euch adoptiert. Seit dem sorgt sie mit Ihrer lustigen und offenen Art, Tag für Tag dafür, dass die Sonne ein bisschen heller scheint. Wie ich schon einmal erwähnt hatte, wird Balda zu einem Therapiebegleithund für die logopädische Therapie ausgebildet. Alle Patienten und Angehörige sind total begeistert von Ihr. „So ein ruhiger Hund, so lieb – das war doch bestimmt ein Haufen Arbeit.“ Stimmt! „Aber wenn man vom Welpenalter dran bleibt, klappt das schon“ Stimmt nicht. Viele sind fast schon geschockt, wenn ich berichte das Balda aus dem Tierschutz kommt! „Da haben sie sich keinen Hund vom Züchter gegönnt? Ist ja auch ein Glücksspiel, so ein Hund aus dem Tierheim …“
Ich erkläre den Leuten dann immer das Gleiche:


Für mich kommt ausschließlich ein Hund aus "zweiter Hand" in Frage. Viele Hunde suchen aus den verschiedensten Gründen ein neues Zuhause, Mischlinge genauso wie Rassehunde, von jung bis alt. Die meisten dieser Hunde sind entgegen bestehender Vorurteile ganz normale Hunde ohne psychische oder gesundheitliche Schäden. Sie zeigen ganz typisches Hundeverhalten und können sich genauso problemlos in ihre neue Familie einfügen wie ein Hund vom Züchter. Es gibt so viele Hunde auf dieser Welt. Davon leben einige unter schlimmsten Bedingungen und warten ewig auf ein liebevolles Zuhause.


Warum sollte man mit diesem Wissen Geld für einen Hund vom Züchter ausgeben? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass mit einem Kauf beim Züchter die gängigen Praktiken unterstützt werden, wie zum Beispiel der Fokus auf Äußerlichkeiten und dadurch bedingt Kompromisse bei der Gesundheit und im Verhalten! Natürlich darf es jeder halten, wie er es will, aber dem schlechten Ruf, den Tierschutzhunde haben sollen, werden sie nicht gerecht!!
Auch unsere Tierheime damit zu unterstützen und zu entlasten, einem der Vierbeiner ein neues, liebevolles Zuhause zu geben, sollte Grund genug sein!

Wir sind sehr glücklich mit Balda und würden sie für nichts in der Welt eintauschen wollen.
Vielleicht helfen meine Worte einem Unentschlossenen die Entscheidung zu erleichtern.
Danke liebes Tierheim Team für Eure hingebungsvolle Arbeit und das Ihr versucht die Hundewelt ein bisschen bunter zu machen.

Wir verbleiben mit sonnigen Grüßen und werden uns sicherlich wieder melden.
Ganz liebe Grüße
Balda und Andrea Dercks

    

 

 


 

17.05.2017

 

Liebes Tierheim Kranenburg,


Wir haben vor 2,5 Wochen die kleine Mischlingshündin Fernita (wir nennen sie Bonny) von ihnen in Pflege genommen.
Die Kleine hat sich bei uns schon gut eingelebt. Sie futtert sehr gut, geht sehr schön an der Leine, ist von Anfang an stubenrein und schläft allein im EG während wir im 1. OG schlafen. Außerdem ist sie eine Schmusemaus. Sie ist zwar manchmal immer noch ein wenig schreckhaft und fremdem Menschen gegenüber sehr schüchtern, was wir aber nicht so schlecht finden, denn sie taut sehr schnell auf weil sie neugierig ist.
Ein Problem hat sie, und zwar Angst vor Häusern bzw. Türen. Bei uns zuhause geht es mittlerweile aber bei fremden Türen, z.b. im Futterhaus oder bei Nachbarn/ Bekannten will sie nicht durch gehen.
Wie sind aber sicher, das lernt sie noch.
Wie gehen sehr viel mit ihr raus denn da fühlt sie sich am wohlsten uns tobt und spielt mit anderen Hunden. Nur ableinen wollen wir sie noch nicht. Wir arbeiten z.Zt. mit der Schleppleine und das klappt ganz gut. Kommende Woche haben wir einen Termin bei der Hundeschule um uns zu informieren.

Wir danken euch für diese süße Hundemaus. Wir möchten sie nicht mehr missen.

MfG
Rüdiger Krenz und
Monika Kremerius-Krenz

 

 

 

 


 

13.05.2017

 

Hallo liebes Tierheim-Team!

Wir wollten uns mal nach gut 1 1/2 Jahren (3.10.2015) mal mit ein paar Bildern melden. Lola (früher Neneta) geht es prima! Sie hat sofort in unserer Tochter die beste Freundin, in meiner Frau den "Rudelführer" gefunden. Nur bei mir (und auch allen anderen Männern denen sie begegnet) hat sie so ihr Schwierigkeiten gehabt. Nach einem guten Jahr sind wir aber dicke Freunde geworden und ich glaub ich bin in ihrer Rangordnung der "Spielkamerad". Sie ist so ein dankbarer und lieber Hund! Wir alle haben sie sehr sehr lieb und möchten nicht mehr ohne sie sein!
Wir hoffen das alle die sich ein Tier bei euch aussuchen auch soviel Glück haben!

Viele Grüße
Familie Schaath

 

 

    

 

     

 

    

 

 


 

11.05.2017

 

Hallo liebes Team,

wir können uns noch genau an unser Altweiber 2017 erinnern :-) Denn da haben wir unseren lieben Vierbeiner "Opa" mit nach Hause genommen. Bei Ronaldo und uns war es wie Liebe auf dem 1. Blick und diese besteht auch weiterhin.

Ganz lieben Gruß aus Duisburg
Familie Walbersdorf