Februar 2015

28.02.2015

 

Hallo liebes Tierheimteam,

vielen Dank für euren Brief. Natürlich ist Lisa haftpflichtversichert. Nun ist die kleine Maus schon seit September letzten Jahres bei mir. Sie hat sich sehr gut eingelebt und hält alle auf Trab.
Ich schicke euch ein paar Bilder, damit ihr sehen könnte, wie "Madam" so drauf ist.

Ganz liebe Grüße aus Gelsenkirchen

von Lisa, ehemals Rosa, Joy ihrem Bruder und mir als Dosenöffner Birigt Kirchner

 

 

 

 

 


 

24.02.2015

 

Hallo liebes Tierheimteam,

ich schreibe Ihnen im Auftrag der Familie Samusch, die am 20.09.2014 die Hündin "Cava", jetzt Maja, in ihre Familie aufgenommen hat.

Als Anhang einige Bilder von Maja (Cava) und ihrem Freund Jerry.

Maja hat sich sehr gut eingelebt und alle sind sehr glücklich, dass sie da ist und alle auf Trab hält.

Viele Grüße nach Kranenburg.

Familie Samusch
Ingo Orzeczek

 

 

 

 

 


 

19.02.2015

 

Hallo liebes Tierheim,


vor knapp 2 Jahren haben wir bei euch Maja (damals Maria) nach ihrer Leistenoperation abholen dürfen. Sie ist eine wundervolle Hündin, einfach ein Traum. Sie hat sich bereits nach kurzer Zeit gut eingelebt und wir lieben sie sehr. Maja hört prima. Sie kann "Sitz, Platz, Pfötchen, "Stop" usw. Darauf sind wir sehr stolz, denn sie ist ja nicht mehr die jüngste. Sie liebt lange Spaziergänge ohne Leine und freut sich, anderen Hunden zu begegnen. Wir werden oft gefragt, ob unsere Hündin noch jung ist, weil sie so fit und freundlich ist. Aber mit gut 12 Jahren ist unsere Maja schon eine "alte Omi", was man ihr nur selten anmerkt. Wir sind sehr froh, unserem Bauchgefühl gefolgt zu sein und Maja ein schönes zu Hause bieten zu können.

 

Liebe Grüße von Maja, René und Sarah
 

    

 

 

 


 

18.02.2015

 

 

 

 

 


 

16.02.2015

 

Hallo,

jetzt ist Cortez schon 2 Monate bei uns und wir waren ein paar Tage mit den Hunden am Meer. Deshalb hier noch einmal ein paar Bilder, um zu sehen, wie glücklich ein Galgo hier sein kann.

Viele liebe Grüße

Anja und Oliver Glogau mit Thiago, Cortez und Cleo

 

 

 

 


 

16.02.2015

 

Hallo liebes Team von Tierheim,

heute möchte ich euch mal eine erste Rückmeldung aus meinem neuen Zuhause geben. Statt Fogon, heiße ich jetzt Eddy und höre prima auf meinen neuen Namen. Überhaupt höre ich total prima. Frauchen ist total begeistert von meiner Lernfähigkeit. Am ersten Tag klappte schon das SITZ, so dass wir am zweiten Tag gleich etwas neues lernen konnten. Die Grundkommandos beherrsche ich schon ganz gut, nur im Freien finde ich die Häschen, Mäuschen und Rehe interessanter. Da ich jetzt direkt am Waldrand lebe, gibt es jeden Tag etwas neues zu entdecken. So viele unterschiedliche Wege, die durch den Wald führen. Das ist total spannend und auf den großen Runden die ich täglich laufe (Frauchen sagt ich bin nicht kaputt zu kriegen) treffe ich auch immer wieder auf andere Hundekumpel. Außerdem liebe ich Auto fahren, wenn der Kofferraum aufgeht kann ich es kaum erwarten rein zu hüpfen. Ich werde euch demnächst noch einmal Bericht erstatten, denn in 14 Tagen geht es erstmal mit Frauchen und 2 anderen Hunden nach Dänemark in den Urlaub.

Schöne grüße euer Eddy

 

    

 

 

 

 

 

 

 


 

15.02.2015

 

Hallo ihr Lieben in Kranenburg,

ich wollte mich melden und euch erzählen wie es mir geht.
Nun bin ich inzwischen seit einer Woche bei meiner neuen Familie in Gelsenkirchen und ich kann euch nur sagen hier lebt es sich phantastisch. Am ersten Tag in meinem neuen Zuhause, war ich noch ein wenig zurückhaltend, na ja wenn ich ehrlich bin hatte ich doch eine ganze Menge Angst, weil ich nicht wusste was auf mich zu kommt. Aber inzwischen habe ich Edith, Lena, Sebastian und Jürgen um den Finger, eh ich meinte um die Pfote gewickelt. Ich genieße jetzt alle Hundefreiheiten und Annehmlichkeiten von denen ich bisher nur geträumt habe, d.h. lange Spaziergänge, ausgiebiges Kraulen und selbstverständlich hervorragende Kost und Logie. Jetzt hoffe ich, dass das Wetter noch besser wird, dann kann ich mit meinem Nachbarn und Kumpel Lucky (Jack Russel) in unserem großen Garten rum tollen und spielen. Bevor ich es vergesse, an das Stadtleben habe ich mich bereits gewöhnt und ich sage euch hier ist schon einiges mehr los, als bei euch auf dem platten Land.
Jetzt nochmals alles In einem Satz gesagt: "Mir geht es blendend!"

Vielen Dank, für alles was Ihr Lieben im Tierheim Kranenburg für mich getan habt.

Liebe Grüße aus Gelsenkirchen nach Kranenburg

Euer Palo

Guten Tag, liebe Tierschützer in Kranenburg,

auch wir möchten uns nochmals herzlich für die Vermittlung von Palo bedanken. Palo ist ein einzigartiger Hund der uns vom ersten Tag an viel Freude gemacht und noch mehr liebe entgegen gebracht hat. Sein Vertrauen zu uns wird von Tag zu Tag größer und Palo wird zudem immer mutiger.

Beste Grüße aus Gelsenkirchen

Familie Skala

 

 

 

 


 

14.02.2015

 

Hallo Tierheim Kranenburg,

nun ist Fina 3 Tage in unserer Hund-Menschengemeinschaft und sie fügt sich wunderbar hinein.
Die kleine Maus ist Matina und mir bereits jetzt ans Herz gewachsen, ein Schatz und im Wesen so was von ähnlich unserer geliebten und einmaligen verstorbenen Rieke. Verblüffend und wiederum einmalig.
Sie ist natürlich noch ein bisschen schüchtern, aber wir werden sie in unserer Liebe baden und sie wird sich genau wie Rieke vollständig wohl bei uns fühlen.
Unser Gefühl zu Fina: Wir haben am Dienstag Abend alles richtig gemacht, diesen Schatz aus dem Tierheim zu erlösen.
Überhaupt kein Tier gehört in ein Tierheim, aber Fina schon gar nicht.

Ich hatte am 1. Abend etwas Bedenken wegen Osiris. Er hat doch ein paar Mal gebrummt, nicht aggressiv aber ganz klar abgrenzend.
Heute behandelt er Fina genau wie Rieke: Heißt z.B., kommt sie in die Nähe eines Ochsenziemers, wird gebrummt. Dann müssen wir ihr helfen. Aber so ist unser Osi halt. Also alles wie gehabt.

Wie selbstverständlich liegt Fina auf den üblichen Liegeplätzen, Couch, Nest und sogar Osiris „Plätzchen“. Ganz schön mutig, das kleine Teil.

Die Kleine hat einen galgagemäßen Jagdtrieb. Mein lieber Freund, ständig die Ohren und Körperspannung auf hab Acht.
So wie es sein muss, dann ist sie auch gesund.

So, dass war’s fürs erste, wir melden uns mit neuen Erkenntnissen wieder.

Ganz liebe Grüße, besonders auch an Betti.
Fina und Osiris, Matina und Paul-Heinz Freisen

 

 

 

 


 

13.02.2015

 

 

 


 

13.02.2015

 

Hallo liebes Tierheim Kranenburg,

nun ist es schon fast sieben Monate her, dass ich (vormals Isolda, jetzt: Tessa) euch verlassen habe.

Mein neues Frauchen hat mir in dieser Zeit sehr viel beigebracht. Neben Sitz, Platz und Pfötchen kann ich mittlerweile sehr viele Kunststücke. Lernen macht mir unglaublich viel Spaß. Vor allem draußen, wenn ich unsicher bin, fühle ich mich viel wohler, wenn Frauchen mit mir trainiert und ich somit nicht so viel Zeit habe darüber nach zu denken wie „gefährlich“ die Umwelt doch ist.

Mittlerweile hat sich aber meine Angst gelegt und ich bin seeeeeehr neugierig und will alles erkunden.

Auch meine Angst den Menschen gegenüber hat sich gelegt da Frauchen immer darauf achten, dass kein Besuch auf mich zukommt. Spätestens wenn der Besuch sitzt kann ich dann völlig stressfrei den Besuch beschnüffeln. Danach darf der Besuch mich gerne stundenlang kraulen!

Frauchen und Herrchen sind überglücklich, dass ich jetzt bei ihnen bin und auch ich fühle mich super wohl.

Anbei schicke ich euch noch ein Bild aus dem Sommerurlaub.

Bis bald

Tessa

 

 


 

10.02.2015

 

 


 

05.02.2015

 

Liebe Tierheim-Mitarbeiter,

ich möchte mich nur kurz melden. Vielleicht erinnert ihr euch ja an mich.

Seit einem Jahr (01.02.14) lebe ich nun bei meiner neuen Familie. Es geht mir dort richtig gut.

Ich habe ein eigenes Sofa, aber ich schlafe auch schon mal auf dem Sofa von meinem Frauchen.

Meine Familie zeigt mir immer neue Sachen. Letztens haben sie es sogar für mich schneien lassen. Das war toll!

Ich musste da aber meinen Pullover anziehen. Erst fand ich das ja richtig doof, aber dann merkte ich, dass das doch gut war. Ich hab keinen kalten Bauch bekommen. :o)

Mit meinem Mitbewohner, Kater Fritz, verstehe ich mich mittlerweile auch richtig gut. Wir liegen schon mal zusammen mit Frauchen auf dem Sofa. Allerdings ist mir das nicht immer geheuer. Katzen sind ja doch manchmal komisch.

Manchmal darf ich mein Frauchen auch ins Büro begleiten. Ich liege dann auf einem Stuhl und habe alles im Blick.

Dort treffe ich dann auch Onkel Peter (der vom Tierheim) und der freut sich auch immer, wenn er mich sieht.

Anbei hab ich noch einige Fotos, damit ihr auch seht, wie gut es mir geht.

Liebe Grüße an alle von Willi, vormals Humo, mit Beate, Tom und Eve

 

    

 

 

 

    

 


 

05.02.2015


Liebes Tierheimteam,

Danke für Euren Brief. Arno hat sich bestens eingelebt und ist ein liebenswertes Familienmitglied geworden. Er ist bei allen Unternehmungen dabei. Der erste Urlaub mit ihm im Schnee war ein voller Erfolg.


Herzliche Grüße

E. Elsner

 

 


 

05.02.2015

 

Hallo,

 

hier ist Elena Roth. Ich wollte von Pele berichten. Es geht ihm gut. Er hat sich gut eingelebt , ist nicht mehr so schüchtern. Mittlerweile kann man mit ihm spielen, was vorher nicht ging.

Mit freundlichen grüßen
Familie Roth
 

 

 


 

01.02.2015

 

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheims, Kranenburg


wollte euch mal berichten, wie es mir seit meiner Vermittlung ergangen ist. Die Familie ist sehr lieb zu mir, die haben mir schon so einiges beigebracht, bin seit einer Woche stubenrein und beherrsche Kommandos wie Sitz(Platz noch nicht wirklich) ganz prima, draußen spiele ich auf einer Freilaufwiese mit vielen anderen Hunden und bin meistens gut abrufbar. Meinen großen Hundemitbewohner habe ich ganz gut im Griff, liege oft auf seiner großen Decke und er geht dann in mein kleines Körbchen, aber meistens liegen wir gemeinsam auf seiner Decke.


Liebe Grüße, eure Laika