Januar 2014

29.01.2014

 

28.01.2014

 

24.01.2014

Liebe Tierfreunde,
da Klojar eine so große Fangemeinde hat werde ich mal kurz berichten was seit Montag passiert ist.
Am Dienstag konnte mein Freund den Hund aus der Hand füttern. Er hat es einfach versucht
und es hat funktioniert. Klojar kann auch schon sein erstes Spielchen perfekt
(mein Freund hält ihm Futter unter die Nase und sagt:
„lieb sein“ und Klojar wartet bis er das Kommando „und jetzt“ bekommt
und nimmt dann den Leckerbissen ganz zart aus der Hand).
Er hört mittlerweile schon gut auf „komm“ (bei mir) und weiß seit gestern Nacht wie es sich im Bett schläft.
Es ist nicht so dass jetzt alle Angst aus dem Hund raus ist,
aber von Tag zu Tag merkt man wie das Vertrauen wächst.
Es geht Schritt für Schritt vorwärts. Hätte uns jemand vor einer Woche gesagt das Klojar sich so entwickelt,
 hätten wir ihn wohl ausgelacht.
Seit zwei Tagen geht mein Freund auch mit Klojar allein spazieren.
Wird auch von mal zu mal besser.
Im Moment liegt Klojar im Hintergrund in seinem Körbchen,
das er schon voll als seinen Platz angenommen hat, und knabbert sein erstes Kalbsohr.
Bilder sprechen mehr als Worte, darum noch ein paar Fotos für euch.
Gruß
Ursula Spriewald
Dietmar Steinkamp

 

 

24.01.2014

 

Hallo liebes Albert-Schweitzer-Tierheim,
nach schon gut einem halben Jahr in meinem neuen Zuhause- ich wurde am 19.7.2013 von euch nach Rees vermittelt, möchte ich mich mal melden.
Könnt Ihr euch noch an mich erinnern????
Ich fühle mich in meiner neuen Familie sehr wohl und mein neuer Name gefällt mir auch sehr. Ihr habt mich Ilka genannt, aber nun heiße ich Juli und höre auch schon prima darauf.  Ich bin ein ruhiger, liebevoller, verschmuster Hund.
Eigentlich sollte ich ja ein Beschützmichhund werden aber ich kann keiner Fliege was zur Leide tun.
Selbst die Katzen im Garten kommen spurlos davon, weil ich kaum Worte von mir gebe.
 Am liebsten möchte ich den ganzen Tag am Bauch gekrault werden, das gefällt mir am besten.
Dabei kann ich total gut entspannen.
Auch beim Spazierengehen bin ich hier ein richtiger Star, weil jeder von mir richtig begeistert ist und mich ja soooool süß findet.
Ich wohne in einer schönen Gegend, mit grünen Wiesen und weiten Feldern und habe schon viele Freundschaften geschlossen.

Da gibt es den Schorschi, den Maiky und Benni. Gemeinsames Gras fressen ist oft angesagt.
Auch hatte ich schon meinen ersten Spaziergang am Fahrrad, jedoch habe ich mein Frauchen etwas irritiert, weil ich links und rechts schnuppern musste und manchmal störrisch wie ein Esel war.
Aber mein Frauchen sagte: das üben wir noch mal! Mein Hundeleben ist eigentlich ganz angenehm! Mit dem Alleinsein, es ist auch nie eine lange Zeit,
kann ich aber schon sehr gut umgehen. Trotzdem freue ich mich, sobald ich das Auto auf der Einfahrt höre, stürmisch, meistens umwerfend meine Familienmitglieder begrüßen zu können.  
So habe ich bereits Silvester und Weihnachten wunderbar in meiner Familie verbracht.
 Und stellt euch vor: Auch ich habe Hundekekse und ein tolles Spielzeug bekommen.
Lange hat es leider nicht gehalten, da ich es ruckzuck beim Spielen zerlegt habe.
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie halten die Spielzeuge bei mir nie so lang.
Dafür schmecken mir die Hundekekse jeden Tag besser.
Zwischen Weihnachten und Silvester hat mich mein Frauchen in eine Hundeschule angemeldet.
Dort gehe ich furchtbar gerne hin, da es mir sehr viel Spaß macht neue Dinge und Tricks zu lernen.
Silvester habe ich auch schön verbracht, ich fand es zwar etwas komisch, dass es plötzlich so laut gekracht hat, aber wirklich gestört hat es mich nicht.
Seid ein paar Wochen darf ich sogar in den Feldern ohne Leine herum rennen, was mir wirklich Spaß macht und ich so wie es aussieht, wohl niemals müde werde.
So, ich glaube ich habe erstmal alles erzählt, ich werde mich in nächster Zeit aber noch mal melden.
Auf ein schönes, langes, gesundes Hundeleben und viele Grüße an meine Kollegen im Tierheim, die hoffentlich auch bald ein so schönes Zuhause finden wie ich es jetzt habe.
Pfotenkussi eure Juli  
P.S. Im Anhang Bilder von mir …
Wir halten zusammen, was auch immer passiert.

 

 

 

 

 

20.01.2014

Liebe Frau Tierschützer,
wie versprochen ein paar Zeilen und auch ein paar Bilder. Ich werde mal versuchen das Wochenende kurz zu beschreiben. Der Freitagabend ist leicht erzählt. Ein Häufchen Elend versteckt hinter einem Stapel Schallplatten. Das war es so in etwa.

 

Am Samstagmorgen das gleiche Bild wie am Abend. Alss ich mein Freund am Nachmittag in Richtung Klojar bewegte sprang er auf das Sofa und suchte hinter mir Schutz. Damit war das Eis auch schon gebrochen. Schon eine Stunde später konnte ich Klojar überall streicheln und berühren, selbst an den Pfoten und zwischen den Ballen. Seit dem ist sein Platz auf dem Sofa neben mir. Mein Freund erfreut sich leider nicht solcher Beliebtheit, aber das ist nun mal seine Angst vor Männern. Aber von Stunde zu Stunde reagiert er weniger aufgeregt. Stattdessen hat er auch schon seine ersten Streifzüge in der Wohnung hinter sich. Am Nachmittag waren wir in unserm Garten. Dort musste erst mal alles unter die Nase genommen werden. Er war sehr lieb und ließ sich auch ohne Probleme an der Leine führen. Das war so etwa der Samstag. Die Nacht hat er auf dem Sofa, im Sessel und in seinem Körbchen verbracht.

Der Sonntag war wirklich klasse. Am Nachmittag waren wir wieder im Garten. Nur ohne Leine! Klojar kommt auf Zuruf und weicht mir nicht von der Seite. Es war auch kein Problem ihn wieder an die Leine zu nehmen. Ich kann ihm auch das Geschwirr abnehmen und wieder anlegen ohne dass er murrt. Am Abend war dann auch das erste richtig große Schmusen angesagt. Alle Viere von sich und was kostet die Welt. Meinen Freund kann er immer noch nicht wirklich leiden, aber man merkt das die Angst zwar langsam aber doch auf Dauer weniger wird. Aber das war ja schon klar und er bekommt die Zeit die er braucht. In der Nacht hat er schon ein paar Stunden neben meinem Bett gelegen und geschlafen.

Klojar ist ein Goldstück und wird bestimmt mal ein ganz großes Goldstück. Unsere Herzen hat er auf jeden Fall schon im Sturm erobert.

Liebe Grüße aus Duisburg-Bergheim
Ursula Spriewald
&
Dietmar Steinkamp
Und von Klojar (hier ist schön warm)

 

 

 

 

 

 

10.01.2014

 

Hier noch ein Foto, von der süßen die wir letzten Sommer bei euch geholt haben...
 

Sie ist ein super toller Hund und wir und ihr kleiner neuer Bruder sind sehr froh sie zu haben.
Bei euch hieß sie Alina bei uns nun Ilse.

 

 

 

09.01.2014

Hallo liebes Team in Kranenburg,
wir wünschen Ihnen ein gutes 2014 und viel Erfolg bei der Vermittlung Ihrer Tiere.
Unsere Hetty hat sich bei uns sehr gut eingelebt und sie ist ein ganz lieber Schatz.

Am 18. August 2013 haben wir sie bei Ihnen abgeholt und seitdem habe ich leider
immer versäumt Ihnen mal zu schreiben und auch ein paar Fotos beizulegen, aber das möchte ich jetzt nachholen.

Anfang Februar werden wir einen zweiten Hundeschulkurs besuchen und hoffentlich alle noch etwas lernen.
Ach ja, noch etwas: haben Sie vielleicht die Möglichkeit mir mitzuteilen welches „Schicksal“ Hetty (9050 Passport:RO 42 13 23794)) in Rumänien erlebt hat?  War sie vielleicht schon mal in einer Familie (da sie doch einiges kann), oder hat sie auf der Straße gelebt? Ist ihr vielleicht auch etwas schlimmes passiert? (was wir nicht hoffen…).

Für die Infos -wenn es denn möglich ist - Vielen Dank!!!!!!
Veronika und Frank Gatza

 

 

09.01.2014


Hallo,
wir wollten die Situation auch noch mal nutzen noch mal einige Impressionen von ehemalig Morita euch zukommen zu lassen. Wir haben sie ja 2011 bei euch adoptiert und sind wirklich begeistert. Wir haben Euch damals gesagt... Wir suchen das und das....der Hund sollte mit ins Büro können usw.... Und Morita jetzt Susi passt perfekt zu uns. Man kann sie überall mit hin nehmen. Sie ist lieb, ruhig, lernfreudig und fotogen.
Ihr könnt Eure Hunde wirklich perfekt einschätzen.
Anbei ein paar Bilder für eure neue Homepage.

Daher wollen wir natürlich wenn ein Zweithund einzieht, diesen auch wieder von Euch und sind froh dass es das Tierheim weiterhin gibt. ;-)
Leider lässt es sich diese Woche einfach zeitlich nicht vereinbaren Yoko kennen zu lernen. Da unser Weg zu Euch ja weiter ist. Aber wenn wir es dann bald zeitlich einrichten können, vielleicht ist er ja dann noch da. Wir drücken die Daumen. ;-)
Und wenn nicht findet sich bestimmt im Laufe des Jahres ein vergleichbarer Kandidat.
Denn es muss ja für alle passen.

Bietet ihr eigentlich den Leuten die schon einen Hund von Euch haben die Möglichkeit bei einem Zweithund eine Probewoche oder Wochenende einzulegen?
Wir freuen uns bald mal wieder vorbei zu schauen und schicken tolle Bildchen von Susi ehem. Morita mit. :-)
Wir hoffen ihr habt heute besseres Wetter als wir. Wir sind mit Sturm und Regen gesegnet. Dieses Wetter wäre zum Kennenlernen von Susi und Yoko eh nicht so vorteilhaft. Von daher ist es nicht ganz so schlimm das die Zeit und der Job es heute nicht vereinbaren lassen einen Abstecher zu Euch zu machen.
LG und einen Guten Start ins neue Jahr.

Daniela Funke, Lars Vogel und Susi

 

 

 

 

 

06.01.2014

Hallo liebes Tierheim Team,
vor genau drei Jahren haben wir unseren Schatz Rusty ( früher Mc Laren ) bei Ihnen abgeholt.
Jetzt möchten wir mal wieder was von uns hören lassen.

Nach wie vor geht es ihm sehr gut und wir können uns ein Leben ohne ihn überhaupt nicht mehr vorstellen!!
Aus ihm ist ein ganz toller Hund geworden. Ein ganz großer Schmuser.
Er ist immer mit dabei und wenn irgendwo Wasser in der Nähe ist springt er auch schon rein J Rusty ist eine absolute Wasserratte.

Rusty und seinen Kumpel Cooper sind ein richtiges Dreamteam.
Und mit Katze Lucy spielt er sehr gerne.

Haben Sie vielleicht in Ihren Unterlagen noch das Foto von ihm als er zur Vermittlung ausgeschrieben war?
Wir haben damals leider versäumt es auszudrucken Es war Dezember 2010.
Wenn ja schicken Sie es uns als Mail zu ?
Vielen lieben Dank.
Wir wünschen Ihrem ganzen Team ein glückliches neues Jahr mit vielen erfolgreichen Vermittlungen.

Viele liebe Grüße von Rusty, Susanne und Jürgen Willemsen.

 

 

 

02.01.2014

Hallo zusammen und frohes neues Jahr!
Paula ist nun seit dem 12.07.13 bei uns und fühlt sich richtig wohl. Laut Pass ist sie gerade ein Jahr alt geworden.
Sie hört super und auch ohne Leine spazieren gehen ist mit ihr kein Problem.
Kinder liebt sie über alles und ist einfach nur ein toller Hund!
Wir sind froh das wir sie bei uns haben.
Liebe Grüße aus Tönisvorst
Nicole, Marcel & Paula

 

 

 

01.01.2014

Hallo Tierheim-Team,
seit dem unsere Elly weggelaufen war und wir sie nach 1 Woche, am 1. Advent, wieder bekommen haben, hat sie sich doch sehr gut eingelebt. Sie ist zwar noch sehr ängstlich, fasst aber von Tag zu Tag mehr Vertrauen und lernt täglich etwas dazu. Sie hört nun schon auf ‚komm‘ ‚sitz‘ und unseren ‚Pfiff‘. Wir werden auch noch eine Hundeschule besuchen. Es macht ihr Spaß mit der Schleppleine zu üben. Und… es klappt schon gut.
 Leider hat gestern, Silvester, jemand um 17:00 Uhr ca. 10 Meter neben Elly eine Rakete gezündet. Sie ist durchgedreht, hatte Panik. In ihrem Körbchen, eingedreht in Decken konnte ihr dann nichts mehr passieren (siehe Bild .
Erst am nächsten Morgen 05:00 Uhr hat sie sich wieder raus gewagt. Das bedeutete leider einen Rückschritt.
Wir sind sehr zuversichtlich mit Elly. Sie ist ein super und lieber Hund.
Warten Sie mal ab… in einem halben Jahr ist sie nicht mehr wieder zu erkennen. Versprochen – das schaffen wir.
 
Viele Grüße und ein erfolgreiches 2014
Helga + Britta Süßmann

 

01.01.2014

Frohes neues Jahr :)

 

01.01.2014

Hallo,

hier ein Bild von meinem Schatz Rayito. Er ist ein super Hund; ist sehr brav und spielt gerne mit dem Husky meiner Eltern. Einen besseren Hund hätte ich nicht finden können.

 

01.01.2014


Hallo liebes Tierheimteam, jetzt bin ich schon ein Jahr bei meiner neuen Familie und heiße jetzt Ivy (früher Salpi), weil mir der Name besser gefiel. Leider ist meine Galgafreundin, für die ich als Gesellschaft kam, im August an Krebs ganz plötzlich gestorben. Jetzt bin ich die Prinzessin im Haus. Ich habe auch eine beste Freundin, Jacky. Wir treffen uns jede Woche für einen tollen Sparziergang und manchmal bleibt Jacky auch für ein paar Tage bei uns. So wie in unserem tollen Urlaub im Oktober an der holländischen Nordsee. Weihnachten war auch toll. Ich habe sooo viele Geschenke bekommen, aber das beste Geschenk ist mein neuer Stofflöwe. Mein Frauchen und ich sind jeden Tag bei den Pferden und dort kann ich so toll herumtollen. Anbei ein paar Bilder aus unserem Urlaub.

Bis bald mal Ivy.
 
PS: Vielen Dank, das wir Ivy sofort bekommen haben 2012. Meine alte Hündin musste ich am Heiligabend 2012 einschläfern lassen und das war hart. Ivy ist ein Clown und Sonnenschein, und nach etlichen zerstörten Kissen und Decken und langer Zeit nicht sauber sein, ist sie jetzt ein Traumhund.
Liebe Grüße Linda Palme

 

 

 

 

01.01.2014

Hallo ich bin Akiba und fühle mich superwohl in meinem neuen zu Hause.
Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr 2014 und wünsche mir das alle ein gutes Neues zu Hause finden.

Mfg Nicol Dreweck und Akiba
 
Nicol's iPad

 

ZURÜCK