Juli 2016

 

Hund in Wohnung zurückgelassen

Das Kreisveterinäramt rief uns an und bat uns darum, einen zurückgelassenen Hund aufzunehmen. Ein Mitarbeiter machte sich sofort auf den Weg und traf vor dem Wohngebäude den Vermieter und deren Anwältin an. Nach 8 Monaten konnte die Wohnung nun endlich geräumt werden.

In der Wohnung herrschte das Chaos. Der arme Hund verrichtet seine Notdurft in der gesamten Wohnung. Dementsprechend roch es auch. Vorgefunden wurde ein sehr lieber Hund, der allerdings schon mehrer Wochen in der Wohnung hausen musste. Kein Futter und kein Wasser. Vermutlich hat er aus der Toilette getrunken.

Er war sehr geschwächt, völlig verfilzt und hatte ein sehr großes Geschwür am Hals. Nun befindet er sich in der Tierklinik, wo er durchgecheckt wird.

 

 

 

 

    

 

Die Geschwüre wurden entfernt und er wurde in der Tierklinik geschoren. Jetzt sieht er wieder aus wie ein Hund.

 

 

 


 

Pferdehalfter gespendet
 

In der vergangenen Woche wurden uns Pferdehalfter gespendet. Nun besitzt jedes Pferd einen Halfter mit seinem eigenen Namen. Wir sagen - Vielen DANK!