Januar 2016

 

Hallo,

ich bin der Smoky und wohl der unglücklichste Kater auf der ganzen Welt. Ok, ihr meint ich übertreibe? Neeeiiiinnnnn!!! Stellt euch mal vor was mir passiert ist:

Als kleines Baby schon durfte ich bei meiner Familie einziehen, wo ich 5 sehr glückliche Jahre verbracht habe. Ich war Mamas ganz großer Liebling und hatte Zuhause alles im Griff. Nur eines durfte ich nicht, nach draußen. Aber ok, damit konnte ich mich gut abfinden. Und dann plötzlich starb Oma. Die wohnte nicht bei uns, daher war das für mich zunächst nicht so ein großes Problem wie für Mama. Aber das doofe war dann, dass Omas Möbel, Teppiche und ich weiß nicht was alles von ihr hier einzog. Grrrrrr…sie hatte auch einen Kater, den ich absolut nicht leiden konnte und igitt die ganzen Sachen rochen nach ihm. Und der Geruch ging einfach nicht weg.

Tja, und dann wurde Mama schrecklich krank und hatte kaum noch Zeit für mich und war ganz oft ganz lange weg. Und da ich ein echt großes Sensibelchen bin, konnte ich mit dieser Situation einfach nicht leben. Aber keiner merkte wie schlecht es mir ging. Da musste ich mir was einfallen lassen um wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. Und hab mir so gedacht, ok, dann mach ich mal Pippi neben mein Klo. War wohl keine so gute Idee. Die Aufmerksamkeit die ich mir erhofft hatte bekam ich nicht, sondern mit mir wurde geschimpft. Tja, und dann wurde Mama noch kranker und dann wurden an einem Nachmittag all meine Sachen zusammen gepackt. Ich bekam furchtbare Angst und als mein Papa mich dann noch in meine Transportbox steckte, da wusste ich, das heißt gar nichts Gutes. Dann ging die Fahrt los und sie brachten mich hierher ins Tierheim. Ich dachte echt, dass kann doch nicht wahr sein… was soll das? Die holen mich hier auf jeden Fall wieder ab. Und so hab ich gewartet und gewartet, Tag für Tag, Nacht für Nacht. Aber es tat sich nichts. Keiner kam zurück um mich hier abzuholen. Appetit habe ich schon lange keinen mehr…

Nun hoffe ich, dass die richtigen Katzenliebhaber meine Geschichte lesen, ein großes Herz haben und mich aus meiner misslichen Lage hier befreien. Nicht, dass ich Ansprüche hätte, aber ich bin es nicht gewohnt mit einem anderen Stubentigern zusammen zu leben und meine neuen Leute sollten auch Zeit für mich haben, denn ich schmuse und kuschel soooo gerne.

Also, ich bitte Euch mich nicht zu lange warten zu lassen…